870 Gramm Kokain fand die Polizei bei Durchsuchungen in Fulda, Oberaula und Bad Hersfeld. (Symbolfoto).
+
870 Gramm Kokain fand die Polizei bei Durchsuchungen in Fulda, Oberaula und Bad Hersfeld. (Symbolfoto).

Kokain und Amphetamin

Polizei entdeckt Drogen-Küche: Drei Festnahmen nach Durchsuchungen in Fulda, Oberaula und Bad Hersfeld

Die Polizei hat bei Durchsuchungen in Fulda, Oberaula und Bad Hersfeld eine größere Menge Kokain und eine professionelle Amphetaminküche sichergestellt. Die Ermittler haben drei Personen festgenommen.

Hersfeld-Rotenburg - Im Zuge umfangreicher Ermittlungen von Beamtinnen und Beamten des Bad Hersfelder Rauschgiftkommissariats in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Fulda erließ das Fuldaer Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda mehrere Durchsuchungsbeschlüsse wegen des Verdachts auf Drogenanbau und -handel, teilte die Polizei mit.

„Die erlassenen Beschlüsse wurden am Mittwoch bei Einsatzmaßnahmen der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg an Anschriften in Fulda, Oberaula und Bad Hersfeld vollstreckt“, heißt es weiter. (Lesen Sie hier: Polizei schnappt Parfüm-Dieb im Fuldaer Bahnhof: 25-Jähriger hat Drogen dabei)

Fulda: Polizei stellt Drogen-Küche sicher - Drei Menschen festgenommen

Dabei stellten die Ermittlerinnen und Ermittler neben 870 Gramm Kokain und geringen Mengen Haschisch und Marihuana auch professionelles Equipment zur Herstellung von Amphetamin sowie über eineinhalb Kilogramm Streckmittel sicher. Die Drogen-Küche wurde an einer Wohnanschrift in Bad Hersfeld entdeckt. Zudem konnten weitere Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Festgenommenen - zwei 31- und 55-jährige Männer und eine 46-jährige Frau aus Bad Hersfeld - wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Das bei den Einsatzmaßnahmen sichergestellte Rauschgift hätte im Straßenverkauf rund 65.000 Euro erzielen können. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren