Fulda: In Neuhof brannte letztes Jahr im März unter anderem ein Lieferwagen.
+
In Neuhof brannte letztes Jahr im März unter anderem ein Lieferwagen.

Zwölf Brände

Polizei in Fulda schnappt mutmaßlichen Feuerteufel nach Brandserie in Neuhof

Nach einer Brandserie im März letzten Jahres in Neuhof hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann muss sich wegen des Verdachts der Brandstiftung in zwölf Fällen verantworten.

Neuhof - Eine Brandserie von insgesamt zwölf Taten hatte sich am 31. März 2020 in Neuhof (Kreis Fulda) ereignet. Dabei entzündete ein damals unbekannter Täter Mülltonnen und Brennholzstapel und legte Brände direkt an Wohngebäuden, in denen Unbeteiligte schliefen. Zudem wurde ein geparkter Mercedes in Brand gesetzt, dessen Motorraum in der Folge komplett ausbrannte.

Fulda: Polizei schnappt Feuerteufel nach Brandserie in Neuhof 2020

Wie die Polizei nun in einer Pressemitteilung bekanntgab, konnten die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei Fulda bei der Tatortarbeit eine DNA-Spur sichern, die einem 26-jährigem Mann aus Fulda zugeordnet werden konnte. In der Folge gelang es den Ermittlerinnen und Ermittlern den Tatverdacht gegen den 26-Jährigen zu begründen und zu erhärten.

„Nun erwartet den Mann ein Strafverfahren wegen unterschiedlicher Branddelikte in zwölf Fällen“, teilte die Polizei abschließend mit. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren