Eine Polizeikelle vor einem Polizeiauto.
+
Bei einer Verkehrskontrolle in Fulda hat die Polizei einen Autofahrer gestoppt, der unter anderem ohne Führerschein unterwegs war. (Symbolbild)

Kontrolle in Fulda

Zulassungsstempel gefälscht und kein Führerschein: Autofahrer drohen mehrere Anzeigen

Die Polizei hat am Donnerstagmittag in der Fuldaer Innenstadt ein Auto kontrolliert. Der Fahrer muss mit mehreren Anzeigen rechnen - unter anderem wegen Fahrens ohne Führerschein.

Fulda - Eine Funkstreife der Autobahnpolizei Petersberg ist am Donnerstag gegen 11.30 Uhr auf einen VW Polo aufmerksam geworden, der mit stark abgedunkelten Rückleuchten in Fulda unterwegs war. Die Beamten hielten das Fahrzeug an - und staunten nicht schlecht.

Bei der Kontrolle in der Fuldaer Innenstadt stellten die Polizisten fest, dass das Fahrzeug keine gültige Zulassung hat. Die montierten Kennzeichenschilder waren schon lange außer Betrieb, die darauf befindlichen HU- und Zulassungsstempel gefälscht. Der 37-jährige Fahrer war zudem ohne Führerschein unterwegs und stand, so die Polizei, „augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln“. (Lesen Sie hier: Polizei geht in Fulda gegen Raser- und Poser-Szene vor: Autos und Zweiräder aus dem Verkehr gezogen)

Fulda: 37-Jähriger ohne Führerschein und Zulassung in Auto unterwegs

Der 37-Jährige und sein 46 Jahre alter Beifahrer sind der Polizei bereits wegen diverser anderer Straftaten bekannt. „Gegen den Pkw-Führer wurden entsprechende Strafanzeigen gefertigt. Er wurde vorläufig festgenommen und eine Blutentnahme durchgeführt“, erklärt die Polizei. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren