Die Polizei guckte bei den Kontrollen in Fulda genau hin.
+
Die Polizei guckte bei den Kontrollen in Fulda genau hin.

Große Kontrolle

Polizei guckt bei Posern und Rasern genau hin - und verfolgt flüchtenden BMW durch Fulda

  • Eike Zenner
    VonEike Zenner
    schließen

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Polizei in Fulda mehr als 80 Fahrzeuge kontrolliert. Im Fokus der Beamten: Die Poser- und Tunerszene.

Fulda - Unterstützt von Beamten der Spezialeinheit „KART“ des Polizeipräsidiums Frankfurt haben mehrere Zivilstreifen der osthessischen Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag Autoposer, Raser und Tuner in Fulda kontrolliert. Die Polizisten stellten dabei zahlreiche Mängel fest.

Der Fokus der Beamten lag auf technischen Veränderungen an den Fahrzeugen. Die Polizisten schauten dabei ganz genau hin: Mit ihren Taschenlampen kontrollierten sie unter anderem Beleuchtung, Fahrwerk und Bereifung.

Fulda: Polizei kontrolliert Raser und Poser - Verfolgungsjagd durch Stadt

„Erhöhte Messwerte wurden durch Gutachter überprüft und bestätigten alle Verdachtsfälle der Polizei: Insbesondere wies ein Großteil der Fahrzeuge unzulässige Veränderungen der Auspuffanlage auf - sie waren schlichtweg zu laut“, berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.

Insgesamt wurden mehr als 80 Fahrzeuge kontrolliert. Bei 25 Autos stellten die Polizisten unzulässige Veränderungen fest - und legten die Fahrzeuge still. Zudem gab es vier Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Zu laut? Die Polizisten überprüften mehr als 80 Fahrzeuge.

Und auch Driftversuche, starkes Beschleunigen und Lärmbelästigung in der Innenstadt wurden geahndet. „Zudem mussten sieben Platzverweise unter anderem durch unnötiges Posen erteilt werden“, so die Beamten. Die Einsatzkräfte wollten die Kontrollmaßnahmen aber auch nutzen, um mit den Autofahrern ins Gespräch zu kommen und diese zu sensibilisieren.

Ein Autofahrer versuchte, sich einer Kontrolle zu entziehen. Er ignorierte die Haltesignale und lieferte sich in der Folge mit der Zivilstreife der Polizei eine Verfolgungsfahrt durch das Stadtgebiet. Die Beamten konnten den Mann schließlich stellen.

Polizei kontrolliert in Fulda mehr als 80 Fahrzeuge

Der Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand zudem unter Drogeneinfluss. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten das Fahrzeug - einen BMW - sicher.

Das Polizeipräsidium Osthessen hatte zuletzt bereits Kontrollen mit Schwerpunkt „Autoposer - Raser - Tuner“ durchgeführt und will diese weiter fortsetzen. „Damit gehen die Beamtinnen und Beamten konsequent gegen Raser und Poser vor, die andere durch ihr Fahrverhalten gefährden und durch Veränderungen an ihren Fahrzeuge belästigen“, betont die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren