Ein Polizist legt einem Mann Handschellen an.
+
Ein Ladendieb wurde in Fulda festgenommen, nachdem die Polizei ein griffbereites Messer bei ihm entdeckte. (Symbolbild)

Doppeltes Pech

Polizei findet Messer bei Ladendieb - 34-Jähriger bereits per Haftbefehl gesucht

Ein 34-Jähriger ist im Bahnhof Fulda beim Ladendiebstahl ertappt worden. Die Polizei fand bei ihm zudem ein Messer. Und das war noch nicht alles.

Fulda - Doppeltes „Pech“ hatte ein Ladendieb am vergangenen Samstagabend im Bahnhof Fulda. Nachdem er auf frischer Tat beim Diebstahl in der Rossmann Filiale vom Ladendetektiv gestellt wurde, stellte die herbeigerufene Bundespolizei bei der Durchsuchung der Person zunächst ein ausgefahrenes Cuttermesser fest, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Die anschließende Personenüberprüfung ergab dann einen offenen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen Diebstahls mit Waffen. Aufgrund des gefundenen Messers muss sich der 34-jährige Tatverdächtige auch in Fulda wegen der Straftat ,,Diebstahl mit Waffen“‚ verantworten.

Fulda: Polizei findet Messer bei Dieb - Mann per Haftbefehl gesucht

Der Mann entwendete Lebensmittel im Wert von rund vier Euro. Eine später durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab circa 1,6 Promille. „Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen kam der 34-jährige Pechvogel in die Justizvollzugsanstalt Hünfeld“, berichtet die Polizei weiter.

Erst kürzlich wurde ein Parfüm-Dieb im Fuldaer Bahnhof geschnappt. Bei ihm fand die Polizei allerdings kein Messer, sondern kleinste Mengen Haschisch und Heroin. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren