Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht. In roter Schrift ist Unfall zu lesen.
+
Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht. In roter Schrift ist Unfall zu lesen. (Symbolbild)

21-Jähriger hatte getrunken

Unfall im Bronnzeller Kreisel - Autofahrer stellt sich der Polizei

Ein 21-Jähriger hat im Bronnzeller Kreisel in Fulda einen Unfall verursacht, ist aber zunächst einfach weitergefahren. Wie sich später herausstellte, war der junge Mann alkoholisiert.

Fulda - Wie die Polizei in Fulda berichtet, war der junge BMW-Fahrer aus Richtung Eichenzell entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisel gefahren und dann mit dem Jeep eines 33-Jährigen zusammengestoßen, der aus entgegengesetzter Richtung kam. Im Bereich von B 27 und Frankfurter Straße wird derzeit gebaut.

Der Unfallverursacher fuhr nach der Kollision weiter und flüchtete in Richtung Ortsmitte Bronnzell. Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben zunächst erfolglos. Etwa eine halbe Stunde nach dem Unfall habe sich der 21-Jährige aber bei der Polizei gemeldet, teilen die Beamten nicht.

Bei der Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit stellten die Beamten fest, dass der 21-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der Sachschaden: etwa 15 500 Euro beziffert. Der Unfall hat sich am Freitag vergangener Woche ereignet. (han)

Lesen Sie hier: Teppichmesser in der Tasche - Polizei fasst Ladendieb im Fuldaer Bahnhof

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema