Poppenhausen wächst: Nun entsteht ein weiteres Neubaugebiet.
+
Poppenhausen wächst: Nun entsteht ein weiteres Neubaugebiet. (Symbolfoto)

Neue Grundstücke am Ortsrand

Poppenhausen will weiter wachsen - Planungen eines weiteren Baugebiets im Gange

  • Jessica Vey
    vonJessica Vey
    schließen

Die Bauplätze im Gebiet „Maulkuppenstraße Zweiter Bauabschnitt“ sind gerade alle verkauft, schon werden die nächsten elf Grundstücke ausgewiesen. Poppenhausen plant am Ortsrand ein neues Baugebiet. 

Poppenhausen/Fulda - Es geht Schlag auf Schlag in Poppenhausen: Seit 2017 werden im Zuge der Siedlungsoffensive kontinuierlich Neubaugebiete ausgewiesen. An der Lütter (12 Plätze), Maulkuppenstraße (16 Plätze) und Maulkuppenstraße Zweiter Bauabschnitt (10 Plätze) – diese Gebiete sind schon bebaut, mitten in der Bebauung oder bereits an Häuslebauer verkauft, sodass die Bauherren bald loslegen werden.

Weil die Nachfrage nach Baugrundstücken ungebrochen ist, hat die Gemeinde im Landkreis Fulda nun eine knapp 7000 Quadratmeter große Fläche an der Kreisstraße 41 Richtung Rodholz gekauft. Der Grundstückskauf wurde in der jüngsten Sitzung von den Gemeindevertretern einstimmig beschlossen.

Neubaugebiet in Poppenhausen: 7000 Quadratmeter für neue Siedler

„Wir wollen die gute Konjunktur und die Bauplatznachfrage ausnutzen. Wir registrieren jede Woche, dass Poppenhausen gefragt ist“, erklärt Bürgermeister Manfred Helfrich (CDU) in der Sitzung. „Auch die Pandemie trägt dazu bei, dass es manchem in Fulda zu eng wird und man schaut, wo es sich gut leben lässt. Unsere Gemeinde hat eine gute Verkehrsanbindung an Fulda. Wir haben alles für den täglichen Bedarf, einschließlich einer medizinischen Versorgung. Wir dürfen hier auf einem herrlichen Fleckchen Erde leben. So kommt die Nachfrage zustande“, ist der Rathauschef überzeugt. (Lesen Sie hier: Dramatischer Einbruch im Tourismus im Kreis Fulda - Rhön profitiert vom Inlandstourismus)

Elf Bauplätze entstehen nun in dem neuen Gebiet. Die Besitzergemeinschaft aus drei Eigentümern, der die Fläche gehört hat, bekommt drei Plätze zugesprochen. Für die restlichen acht gibt es laut Bürgermeister 17 Interessenten – Tendenz steigend. „Die Nachfrage können wir bei weitem nicht befriedigen. Es sollen vorwiegend heimische Paare und junge Familien berücksichtigt werden. Das können wir so gewährleisten.“

Neubaugebiet in Poppenhausen: Bürgermeister ist von der Rhön überzeugt

Die Parzellen sind zwischen 456 und 811 Quadratmeter groß. „Wir müssen ressourcenschonend planen. Unsere Möglichkeiten der Ausdehnung sind aufgrund von Naturschutzgebieten begrenzt. Die Fläche hat einen nicht ganz einfachen Zuschnitt, aber wir haben mithilfe unseres Planers elf Grundstücke hinbekommen“, erläutert Helfrich.

Die Gemeinde hat im Jahr 2017 im Zuge des Projekts Siedlungsoffensive begonnen, Baugebiete auszuweisen. Bis zum Jahr 2027 sollen bedarfsorientiert bis zu 64 Bauplätze zur Verfügung gestellt werden, davon sind bislang bereits gut 40 entstanden. „An dem Projekt wollen wir weiter festhalten“, erklärt der Bürgermeister.

Neubaugebiet in Poppenhausen: Ausweitung läuft bereist seit 2007

CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Sapper lobt die Entwicklung. „Wir haben das mit angestoßen und es ist wichtig, dass wir als Wohnort attraktiv bleiben. Einwohnerzahl und Infrastruktur – das hängt unweigerlich zusammen. Wenn genügend Menschen hier leben, können wir auch die gute Infrastruktur halten.“

CWE-Fraktionschef Jürgen Schleicher pflichtet ihm bei: „Wir können zustimmen. Aber es entstehen dann zwei Zufahrten auf die Kreisstraßen. Es ist zu überlegen, ob eine Stichstraße sinnvoll ist.“ Helfrich sagte, die Planung sei bereits mit Hessen Mobil bei einem Ortstermin besprochen worden. Er fügte hinzu: „Das Ortsschild wird versetzt und ein Gehweg wird gebaut.“

Neubaugebiet in Poppenhausen: weitere Ferienhäuser sollen entstehen

An das Neubaugebiet soll das geplante Feriendorf im Hollergrund angrenzen. Dieses entsteht gegenüber dem Friedhof. Ein Muster-Holzhaus hat Investor Jochen Hohmann dort bereits gebaut. „Weil die Erfahrung mit der Vermietung des Musterhauses gut war, will der Investor sieben weitere Ferienhäuser bauen“, berichtet Helfrich. Alle sollen in Holzbauweise errichtet werden – teilweise als Doppelhäuser, sodass insgesamt zehn Wohneinheiten entstehen. „Die Erschließungsarbeiten laufen. Wir freuen uns, dass der Tourismus weiterentwickelt wird.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema