1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Startschuss auf dem Messegelände Fulda-Galerie: Rettmobil hat ihre Pforten geöffnet

Erstellt: Aktualisiert:

Die Rettmobil ist eröffnet: Bis Freitag steht das Messegelände auf der Fulda-Galerie im Zeichen des Blaulichts. Die Besucher erwartet ein spannendes Programm mit zahlreichen Highlights.

+++ 11.04 Uhr: Schirmherr Christian Reuter, Generalsekretär des Deutschen Roten Kreuzes, nahm in seiner Rede Bezug auf das aktuelle Kriegsgeschehen und formulierte eine Forderung: „Wir müssen in Zivil- und Katastrophenschutz investieren, nachdem gefühlt alles abgeschafft wurde, was wir heute brauchen - angefangen von Hilfskrankenhäuser über Sirenen.“

Fulda: Nach zwei Jahren Pause wieder Rettmobil - „Wir haben Blut und Wasser geschwitzt“

Auch Karl-Heinz Banse, Präsident des Deutschen Feuerwehr-Verbandes (DFV), und Professor Dr. Peter Sefrin, Wissenschaftlicher Leiter der Rettmobil, sprachen Grußworte.

Update vom 11. Mai, 10.23 Uhr: Seit 9 Uhr sind die Pforten der Rettmobil für Besucher geöffnet. Der offizielle Teil der Eröffnung läuft seit 10 Uhr. Im Messerestaurant sprechen die Verantwortlichen Grußworte.

Bei der Rettmobil informieren die Aussteller über neue Rettungstechnik.
Bei der Rettmobil informieren die Aussteller über neue Rettungstechnik. © Lena Eberhardt

Manfred Hommel, Geschäftsführer der Fuldaer Messegesellschaft, machte den Anfang. „Wir haben Blut und Wasser geschwitzt, dass es nach zwei Jahren wieder losgehen kann“, sagte er. In den vergangenen fünf Wochen hätten Hunderte Mitarbeiter die Messe aufgebaut - mit guter Stimmung. „Wir haben uns vor Freude in den Armen gelegen“, so Hommel.

„Europa lebt und steht hier zusammen“, sagte Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) in seiner Eröffnungsrede und sprach von einem wunderbaren Zeichen zum Start der Rettmobil. Es sei ein hohes Gut, „gut ausgebildete Hilfsorganisationen hier zu haben, aber noch lange keine Selbstverständlichkeit“.

Bei der offiziellen Eröffnung im Messerestaurant sprachen die Verantwortlichen Grußworte.
Bei der offiziellen Eröffnung im Messerestaurant sprachen die Verantwortlichen Grußworte. © Lena Eberhardt

Fulda: Rettmobil gestartet - Drei Tage Blaulicht in der Barockstadt

Erstmeldung vom 11. Mai, 10.08 Uhr: Fulda - In Fulda ist am Mittwochmorgen der Startschuss für die diesjährige Rettmobil gefallen. Schon kurz nach der Eröffnung herrschte auf dem Messegelände in Fulda-Galerie viel Betrieb. Die Besucher können sich jetzt bis Freitagabend bei mehr als 460 Ausstellern aus 27 Ländern informieren.

Die Rettmobil ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Die Veranstalter erwarten an den drei Tagen nach der pandemiebedingten zweijährigen Pause zwischen 20.000 und 30.000 Besucher.

Auf dem Messegelände Fulda-Galerie war schon kurz nach der Eröffnung der Rettmobil viel los.
Auf dem Messegelände Fulda-Galerie war schon kurz nach der Eröffnung der Rettmobil viel los. © Lena Eberhardt

Die Rettmobil, die unter der Schirmherrschaft von Christian Reuter, dem Generalsekretär des Deutschen Roten Kreuzes, steht, baut auf drei Säulen auf: die umfangreiche Fachausstellung, die Mobilität und die Erlebbarkeit von Fahrzeugen und Rettungstechnik sowie auf Fortbildungen und Workshops.

Rund 460 Aussteller stehen bis Freitagabend für die Besucher der Rettmobil bereit.
Rund 460 Aussteller stehen bis Freitagabend für die Besucher der Rettmobil bereit. © Lena Eberhardt

Höhepunkte in den nächsten Tagen gibt es jede Menge: So werden beispielsweise eine Höhenrettung ebenso gezeigt wie ein simulierter Drohneneinsatz für vermisste Personen. Auch das Thema E-Mobilität und deren Vor- und Nachteile stehen im Fokus. Außerdem gibt es einen Offroad-Parcours für Testfahrten.

Auch interessant