Viele Menschen aus Gersfeld, Poppenhausen und Tann stellen Pakete für die Opfer der Flut-Katastrophe zusammen.
+
Viele Menschen aus Gersfeld, Poppenhausen und Tann stellen Pakete für die Opfer der Flut-Katastrophe zusammen.

Nach Hochwasser-Katastrophe

Hilfe für Flutopfer - Rhöner Feuerwehren sammeln Spenden im Wert von 40.000 Euro

  • Leon Weiser
    VonLeon Weiser
    schließen

Die Hochwasser-Katastrophe im Westen Deutschlands hat mehrere Feuerwehren aus der Region dazu bewegt, zu helfen. Sachspenden, Baumaterial und Werkzeuge werden in die Krisengebiete gefahren.

Fulda - In der Rhön haben sich die Feuerwehren aus Gersfeld, Poppenhausen und Tann zusammengeschlossen, um den Flutopfern zu helfen. Neun Lkw und 30 Helfer haben insgesamt 78 Paletten mit diversen Materialien in die Krisengebiete gebracht. „Die Bereitschaft, zu helfen, war da. Für alle Beteiligten war es eine große und prägende Herausforderung“, sagt Jonathan Beck aus Gersfeld, der die Aktion mitorganisiert hat. Zu den Spenden gehören unter anderem Verbände, Desinfektionsmittel und Medikamente, die an örtliche Krankenhäuser gespendet wurden.

Die Menschen vor Ort sind dankbar für die Spenden, sagt Beck. „Man kann die Emotionen nicht beschreiben, weil es wirklich kriegsähnliche Zustände sind. Wir freuen uns, dass es so gut angekommen ist.“ Die Spenden haben laut dem Gersfelder einen Wert von 30.000 bis 40.000 Euro. (Lesen Sie hier: Hochwasserkatastrophe auch in Fulda denkbar?)

Fulda: Rhöner Feuerwehren sammeln Spenden für Flutopfer im Wert von 40.000 Euro

Auch die Feuerwehren Lüdermünd und Schlotzau beteiligen sich an Spendenaktionen. Die Transporter sollen in den nächsten Tagen die Ladungen vorbeibringen. Und auch weiterhin gebe es Anrufe von Menschen, die spenden wollen. „Wir haben Kinderspielzeuge, Fahrräder, aber auch Taschenlampen und Schippen für die Betroffenen gesammelt. Es ist auf große Resonanz gestoßen“, sagt Heiko Kramm, Wehrführer der Feuerwehr Lüdermünd.

Für ihn steht die nachhaltige und langfristige Hilfe im Vordergrund, denn diese wird auch weiterhin gebraucht. Aktuell seien die Ladestellen jedoch belegt, weswegen die Organisation ein Problem darstellt. „Es ist ein laufender Prozess, weil wir vieles zentral sammeln und dann in die Lager fahren müssen. Aber wir wollen vor Ort keine Wege blockieren. Deswegen können wir nicht einfach hinfahren und unsere Spenden abliefern“, erklärt Kramm.

Die Freiwillige Feuerwehr Tann-Wendershausen plant eine Spendenaktion der etwas anderen Art. Laut einer Pressemitteilung der Feuerwehr werden keine Sachspenden angenommen, sondern Pfandflaschen, -dosen und Getränkekisten. „Das Pfandgeld wird eingelöst und zweckgebunden an die Opfer der Hochwasser-Katastrophe gespendet“, heißt es.

„Eine große Welle der Hilfsbereitschaft rollt durch ganz Deutschland. Auch wir möchten zumindest einen kleinen Teil dazu beitragen“, erklärt Vorsitzender und Wehrführer Thorsten Orf. (Das könnte Sie auch interessieren: Mutter und Tochter aus dem Main-Kinzig-Kreis helfen im Hochwassergebiet)

Video: Überschwemmungsland Deutschland und wie wir uns alle schützen können

Die Sammelaktion läuft von Donnerstag, 29. Juli, bis Sonntag, 1. August. Jeder Teilnehmer der Aktion kann sein Leergut am Gerätehaus der Feuerwehr in der Dippacher Straße im Stadtteil Wendershausen abgeben. Das Leergut kann Donnerstag und Freitag von 17 bis 21 Uhr abgegeben werden. Der Zeitraum der Abgabe am Wochenende ist von 9 bis 18 Uhr angesetzt.

Weitere Unterstützung liefern verschiedene hessische Unternehmen aus der Recycling-, Bau- und Abbruchbranche. Diese haben laut einer Pressemitteilung am Wochenende vor, mit 20 Lkws nach Ahrweiler zu fahren und dort Baumaterial, Maschinen und Werkzeuge zu liefern.

Aus der Region beteiligen sich der Kübeldienst Heinrich, die Schrott- und Metallgroßhandlung Johann Döring GmbH & Co.KG in Fulda sowie die Leo Herrmann GmbH aus Hofbieber. Im Einsatz seien 20 Lkws, drei Bagger, ein Radlager sowie ein Sprinter, um die Menschen vor Ort zu unterstützen. Die Helfer werden laut Plan am Wochenende die Opfer vor Ort unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren