Rhön: Die Tourist-Info-Leiter Kerstin Seegräber und Michael Zörgiebel (stehend) und Katharina Lubosz (rechts liegend) testen zusammen mit Sternenpark-Koordinatorin Sabine Frank das Sternenkino oberhalb von Wüstensachsen aus.
+
Die Tourist-Info-Leiter Kerstin Seegräber und Michael Zörgiebel (stehend) und Katharina Lubosz (rechts liegend) testen zusammen mit Sternenpark-Koordinatorin Sabine Frank das Sternenkino oberhalb von Wüstensachsen aus.

Für Urlauber und Einwohner

Neue Attraktion der Ulstertal-Kommunen: Sternenkinos in der Rhön

An drei Standorten im Ulstertal – den sogenannten Sternenkinos – haben Besucher ab sofort die Möglichkeit, den Nachthimmel auf eigene Faust zu erkunden und zu genießen. Die Ulstertal-Kommunen wollen damit den Sternenpark noch bekannter machen.  

Ulstertal - Die Touristiker der Kommunen Ehrenberg, Hilders und Tann haben eine neue Attraktion für den Sternenpark Rhön geschaffen. „Die Sternenkinos sind besonders attraktive Standorte zum Sternebeobachten“, berichten die Leiter der Tourist-Infos Michael Zörgiebel (Tann), Katharina Lubosz (Hilders) und Kerstin Seegräber (Ehrenberg).

Es gebe zwar schon die vier Himmelsschauplätze des Biosphärenreservats. Doch um den Urlaubern und Einwohnern des Ulstertals etwas Besonderes zu bieten, wurde die Idee geboren. (Lesen Sie auch: Licht aus, Sterne an: Kommunen schalten öffentliche Beleuchtung ab)

Rhön: Sternenkinos sollen den Sternenpark noch bekannter machen

„Zudem ist es unser Ziel, den Sternenpark in der Region noch bekannter zu machen.“ Daher gehört neben einer dreh- und schwenkbaren Holzliege auch eine informative Tafel zur Ausstattung dieser Plätze, heißt es in einer Mitteilung. „Die flexiblen Wellenliegen sind ideal, um den Blick nach oben in den Himmel zu richten“, betonen Seegräber, Lubosz und Zörgiebel.

Ein besonderes Erlebnis stellt eine Schnupper-Sternenführung dar, die von der Sternenparkkoordinatorin des Landkreises Fulda, Sabine Frank, aufgenommen wurde und als Audio-Datei über einen QR-Code vor Ort über das Smartphone abrufbar ist. Die zehnminütige Aufnahme gibt Zuhörern einen ersten Eindruck über den aufgehenden Sternenhimmel und soll Lust auf mehr machen.

Video: Mysteriöse Lichtpunkte am Himmel geben Forschern Rätsel auf

Ergänzend sind in den Tourist-Informationen auch fluoreszierende Sternenkarten, Flyer, Bücher sowie Postkarten und Souvenirs zum Sternenpark erhältlich. Aktuell beteiligt sich der Sternenpark übrigens an dem Wissenschaftsprojekt „Wir zählen Lichter“.

Die Sternenkinos sind an folgenden Standorten zu finden, in Hilders am Buchschirm, in Tann im Hundsbacher Weg sowie in Wüstensachsen am Tretbecken. (jev)

Das könnte Sie auch interessieren