1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Kinderhospizarbeit stärken: Rhöner Nachbarschaftshilfe will „Before I die - Wall“ errichten

Erstellt: Aktualisiert:

Before I die-Wall
Eine Before I die-Wall soll auch im Landkreis Fulda stehen. © Rhöner Nachbarschaftshilfe

Seit der Corona-Pandemie unterstützt die Rhöner Nachbarschaftshilfe den Kinderhospizdienst der Malteser in Fulda. Vergangenes Jahr konnten bereits einige Herzenswünsche von schwerkranken Kindern erfüllt werden. Nun soll mit einer „Before I die - Wall“ aufmerksam auf auf die Arbeit im Kinderhospiz gemacht werden.

Fulda - Before I die, I want to… schrieb die amerikanische Künstlerin Candy Chang – nach einem persönlichen Verlust eines lieben Menschen - auf eine Außenwand eines Industriegebäudes– und unzählige Menschen vervollständigte in den nächsten Tagen diesen Satz. Inzwischen gibt es mehr als 5.000 solcher Wände in 78 Länder und in 35 Sprachen. (Lesen Sie hier: Offizielle Amtseinführung: Drei neue Klinikseelsorger für das Klinikum Fulda)

Fulda: Rhöner Nachbarschaftshilfe will Before I die -Wall aufstellen

Mit dem Engagement der Rhöner Nachbarschaftshilfe soll eine solche „Before I die – Wall“ errichten werden und diese im Landkreis Fulda an verschiedenen Standorten aufgestellt werden. „Wir möchten einen Teil dazu beitragen, die Kinderhospizarbeit weiter zu stärken, Tabus und dem betretenen Schweigen in der Gesellschaft begegnen“, so Jörg Witzel. Er sieht die „Before I die“-Wall als eine Chance, ein sensibles Thema in die Öffentlichkeit zu Bringen und freut sich auf die zukünftigen Interaktionen mit den Menschen.

Aufruf der Nachbarschaftshilfe: Möglicherweise erklärt sich ein Unternehmen bereit den Folienplots des Schriftzugs „Before I die…“ zu erstellen, oder ein Betrieb, der vier Eisenstangen zum Befestigen und Einschlagen in den Boden zu Verfügung stellt. Wichtig wäre eine Spedition oder Bauunternehmer, der den Transport für nächste Woche übernehmen würde. Kontakt unter: 06682.919470. (leb)

Auch interessant