Die Panorama-Ansicht des Balkons zeigt seine Vielfältigkeit – von der gemütlichen Sitzecke mit bis zum Hochbeet.
+
Der Balkon zeigt seine Vielfalt – von Kräutern über Blumen bis zu Gemüse.

Mit Blick auf die Fulda-Auen

Der schönste Balkon (Teil 1): Fuldaer Familie Frischkorn präsentiert ihren Freisitz

  • Anne Baun
    vonAnne Baun
    schließen

Es geht los: Von insgesamt sechs Balkone stellen wir den ersten vor, der es in unsere engere Auswahl geschafft hat. Der Freisitz von Familie Frischkorn aus Fulda macht den Anfang.

Fulda - Seit 2003 leben Martina Anders-Frischkorn und ihr Mann direkt am Frauenberg und genießen von ihrem großen Balkon aus die Aussicht in die Fulda-Auen. Im Gespräch mit unserer Zeitung verrät die 53-Jährige: „Das ist nicht unser einziger Balkon... Es gibt auch noch einen kleineren, auf dem unser Grill und eine Essecke stehen.“

Blumen zur Linken, Kräuter zur Rechten.

Und tatsächlich nutzten die Hobbygärtnerin und ihr Mann nach ihrem Einzug vor 17 Jahren erstmal nur den kleineren der beiden Balkone. „Der große Balkon wurde nach und nach zu diesem schönen Rückzugsort, wo man nach der Arbeit runterkommen kann“, sagt Anders-Frischkorn.

Die schönsten Balkone und Gärten der Region: Aktion von FZ und RhönEnergie sucht die Oasen der Hobby-Gärtner

Der Freisitz hat bei den Frischkorns zwei Funktionen: Sitzecke und Liege laden zum Ausruhen ein – mit Blick auf wunderbare Rosen und duftenden Lavendel. Doch hier gibt es auch eine Art Nutzgarten. „Angefangen hat es mit einem simplen Kräutertöpfchen“, sagt Anders-Frischkorn. „Irgendwann kam eine Tomatenpflanze dazu. Mittlerweile sind es sieben Tomatenpflanzen.“ Außerdem gibt es Chilis – und in diesem Jahr versuchen sich die Frischkorns auch an Kopfsalat.

Martina Anders-Frischkorn

Aktion „Sommer in der Heimat“

Unter dem Motto „Sommer in der Heimat“ sucht unsere Zeitung mit der RhönEnergie Fulda, offizieller Partner der Aktion, in diesem Jahr den schönsten Garten und den schönsten Balkon der Region. Dem Gewinner des schönsten Balkons und dem Besitzer des schönsten Gartens winken attraktive Preise.

In anderen Teilen der schönsten Balkone hat Familie Frischkorn aus Fulda ihren Balkon mit Blumen, Kräutern und einem kleinen Tümpel vorgestellt. Außerdem hat Studentin Patricia Unger einen Einblick in den Balkon ihrer Ein-Zimmer-Wohnung gegeben. Trudi Derstappen hat einen Einblick in ihre grüne Oase auf dem sieben Quadratmeter großen Balkon gegeben. Und: Bei den Wuttkes auf der Dachterrasse hat man einen herrlichen Ausblick. Sonja Diethei vereint auf ihrem Balkon den Sylter Strand und Spanien. Tanja Klüber blickt in Löschenrod auf den Eiffelturm.

In anderen Teilen der schönsten Gärten hat Helmut Mai seinen Obst- und Gemüsegarten vorgestellt. Und einer der schönsten Gärten ist Christina Lattkas Paradies in Schlitz. Birgit Henkel hat in ihrem Garten in Arzell sowohl Gemüse- und Heilpflanzen als auch wunderschöne Blumen. Im Sommer wird sie zur Selbstversorgerin. Karin Baier aus Schmalnau stellt dank der Kräuter in ihrem Garten eigene Salben und Tinkturen her. In Ursula Webers Garten fühlen sich Insekten pudelwohl. Marco Most hat sich in Dammersbach ein Wasserparadies in seinem Garten geschaffen.

Nun stehen die Gewinner des schönsten Garten und des schönsten Balkon fest.

„Es ist schon so, dass man abends mit dem, was auf unserem Balkon wächst, über die Runden kommt“, sagt die 53-jährige Fuldaerin lachend. „Außerdem haben wir im zweiten Stock natürlich überhaupt kein Problem mit Schnecken. Die kommen hier nicht hoch.“ Stattdessen sind Hummeln zu Besuch, die sich an Löwenmäulchen, Lavendel und Tomatenpflanzen bedienen. „Neulich hatten wir hier sogar mal eine blaue Holzbiene“, sagt Anders-Frischkorn. „Das war schon beeindruckend.“

Das Herzstück auf dem Balkon: Der selbstgebastelte Brunnen vom Hessentag in Bensheim

Besonders stolz sind die Frischkorns auf ihren selbstgebastelten Brunnen, den sie am Hessentag in Bensheim geschenkt bekommen haben. „Der Brunnen besteht aus einem halben Weinfass und ist bepflanzt. Wenn die Sumpfdotterblumen mit der Sonne um die Wette strahlen – das ist einfach toll“, schwärmt die stolze Balkon-Besitzerin. „Und das Plätschern ist wirklich wie Urlaub.“

Ein Tümpel auf dem Balkon – hat auch nicht jeder.

Fische schwimmen im Brunnen allerdings nicht herum. „Das wäre dann doch zu viel des Guten“, sagt Anders-Frischkorn. Doch die beiden Katzen, die die Frischkorns bis vor ein paar Jahren hatten und die beide ein biblisches Alter erreicht haben, sind gerne auf dem Balkon gewesen. „Die lagen dann im Schatten oder haben sich den Brunnen angeschaut; ja, die haben sich dort auch sehr wohl gefühlt.“

Wo die Promis der Region in den Ferien ausspannen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema