Eine verwirrte, schwangere Frau wurde am Freitag ins Klinikum gebracht. (Symbolfoto)
+
Eine verwirrte, schwangere Frau wurde am Freitag ins Klinikum gebracht. (Symbolfoto)

„Babyhaftes Verhalten“

Schwangere Frau mit Schnuller in Fulda gefunden: 19-Jährige ist für Polizei keine Unbekannte

Eine schwangere Frau mit einem Schnuller im Mund lag In einer Parkhaus-Zufahrt in Fulda. Damit hat sie jede Menge Aufsehen erregt. Inzwischen hat die Polizei die Identität der Frau geklärt.

  • Am Freitagabend wurde eine 19-jährige schwangere Frau in Fulda verwirrt aufgefunden.
  • Die Polizei in Fulda hat inzwischen ihre Identität geklärt.
  • Die 19-jährige Frau ist in der Vergangenheit in Deutschland schon häufiger mit ihrem „babyhaftem Verhalten“ aufgefallen.

Update vom 9. August, 18.02 Uhr: Die schwangere, junge Frau, die am Freitagabend gegen 19.20 Uhr in Fulda verwirrt aufgefunden wurde, ist in der Vergangenheit schön häufiger im gesamten Bundesgebiet mit „babyhaftem Verhalten“ aufgefallen. Das berichtet die Polizei am Sonntag auf Anfrage unserer Zeitung.

Schwangere mit Schnuller im Mund in Fulda gefunden: Frau bereits mit „babyhaftem Verhalten“ aufgefallen

Die 19-Jährige komme wohl aus dem Raum Mannheim und stehe aufgrund ihrer psychischen Verhaltensauffälligkeit eigentlich unter Betreuung. Die Krankheit sei aber nicht so schlimm, dass die Frau in einer stationären geschlossenen Einrichtung untergebracht werden müsse, erklärt die Polizei. Dennoch habe die Polizei sie am Freitag ins Klinikum gebracht, wo ihr Krankheitsbild „medizinisch abgeklärt“ werden konnte.

Lesen Sie hier: Gelnhausen: Aufmerksamer Paketbote entlarvt Klingelschild-Betrüger.

Erstmeldung vom 8. August, 17.59 Uhr:

Fulda - Ein Passant hat den Rettungsdienst alarmiert, nachdem er die junge Schwangere, die einen Schnuller im Mund trug, verwirrt und orientierungslos aufgefunden hatte. Das bestätigt das Polizeipräsidium Osthessen auf Nachfrage unserer Zeitung.

Passant entdeckt schwangere Frau mit Schnuller in Parkhaus-Zufahrt

Aufgrund des psychischen Zustands der jungen Frau, die eine Windel unter ihrer Kleidung trug, habe der Rettungsdienst die Polizei hinzugezogen. Die Frau wurde anschließend mit einem Rettungswagen zur medizinischen Versorgung ins Klinikum Fulda gebracht.

„Die Identität der Frau ist bislang unklar“, teilt ein Polizeisprecher mit. Auch warum die Frau in einem solchen Zustand in der Parkhaus-Zufahrt in Fulda lag, müsse noch geklärt werden. (lio, sam)

Lesen Sie hier: ZDF-Doku-Serie beleuchtet den Fuldaer Aschenberg. Und: Fulda: Seniorin wird angerempelt und schlägt mit Kopf gegen Laterne. Sowie: Fulda: Drama um Schulbezirk-Wechsel einer Sechsjährigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema