Polizei Blaulicht
+
Polizisten wurden im Bahnhof in Fulda von einem Schwarzfahrer attackiert. (Symbolbild)

Im Bahnhof Fulda

Renitenter Schwarzfahrer bewirft Polizisten mit Weinflasche

Ein Schwarzfahrer hat am Freitag im Bahnhof in Fulda Polizisten mit einer Weinflasche beworfen. Daraufhin ging er auf die Beamten los und attackierte sie mit Faustschlägen.

Fulda - Mit einer Schwarzfahrt fing es an und mit einem Angriff auf Bundespolizisten hörte es auf. Ein 32-Jähriger aus Polen fiel am Freitagabend in einem ICE aus Frankfurt am Main in Richtung Fulda ohne Fahrkarte und ohne Ausweispapiere auf, teilte die Polizei mit.

Nach der Ankunft in der Domstadt nahmen Beamte des Bundespolizeireviers Fulda den Mann in Empfang. Am Bahnsteig warf der Wohnsitzlose plötzlich eine Weinflasche in Richtung der Beamten. Die Flasche zerschellte am Boden, traf aber niemanden. Anschließend ging der 32-Jährige auf die Bundespolizisten los und versuchte die Ordnungshüter mit Faustschlägen zu attackieren.

Fulda: Renitenter Schwarzfahrer bewirft Polizisten mit Weinflasche

Die Bundespolizisten konnten den Angriff abwehren. Sie brachten den alkoholisierten Mann mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden und legten dem renitenten Schwarzfahrer Handschellen an. Eine Bundespolizistin erlitt dabei leichte Verletzungen. Daraufhin führten die Polizisten einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis: 1,8 Promille. (Lesen Sie hier: Unbekannter rempelt 74-Jährige an: Frau stürzt im Bahnhof Fulda - Brieftasche geklaut)

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 32-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.

Das könnte Sie auch interessieren