Science Slam im Museumshof
+
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur.Findet.Stadt“ wurde am 26. August ein Science Slam im Museumshof veranstaltet (Foto). Am 11. November findet die Wissenschaftsshow im Kulturzentrum Kreuz statt.

Am 11. November

18. Science Slam im Kulturzentrum Kreuz: Erstmals nur mit Professoren der Hochschule Fulda

Erstmals findet die Wissenschaftsshow Science Slam wieder mit Publikum vor Ort statt und erstmals nur mit Professorinnen und Professoren der Hochschule Fulda.

Fulda - Beim 18. Science Slam am 11. November im Kulturzentrum Kreuz werden fünf Professorinnen und Professoren der Hochschule Fulda um die Gunst des Publikums wetteifern, denn dieses wird am Ende des Abends den Sieger oder die Siegerin küren, heißt es in einer Mitteilung der Hochschule. 

Die Bandbreite der Themen ist groß: Professor Dr. Steven Lambeck aus dem Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik stellt Regelkreise, rückgekoppelte Systeme in Natur und Technik, vor. Sein Fachbereichskollege Professor Dr. Uwe Werner beschäftigt sich mit Modellbildung am Beispiel des Sonnensystems. Professor Dr. Marc Birringer aus den Fachbereich Oecotrophologie widmet sich dem Thema Suizid.

Fulda: 18. Science Slam - Erstmals nur mit Professoren der Hochschule

Aus dem Fachbereich Wirtschaft ist Professorin Dr. Joanna Ozga dabei. Sie will vermitteln, was ambidextre Führung ist. Und Professor Dr. Christian Schrader aus dem Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften tritt an mit dem Thema „Der Fall NPD gegen Stefan Weil“. (Lesen Sie hier: Rückkehr auf den Campus: Semesterstart an der Hochschule - mit weniger Studierenden)

Laut Lars Ruppel, der gemeinsam mit Professor Dr. Sascha Skorupka von der Hochschule Fulda die Moderation übernehmen wird, ist eine Veranstaltung ausschließlich mit Professorinnen und Professoren einer Hochschule bundesweit bislang einmalig. Karten gibt es beim Kulturzentrum Kreuz: www.kreuz.com. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Es gilt die 2G Regel.

Das könnte Sie auch interessieren