Pächter Markus Groß erwartet durch die Sperrung der Frankfurter Straße 50 Prozent weniger Umsatz.
+
Pächter Markus Groß erwartet durch die Sperrung der Frankfurter Straße 50 Prozent weniger Umsatz.

Pächter Markus Groß berichtet

Bauarbeiten ruinieren Umsatz: Shell-Tankstelle in der Frankfurter Straße schließt vorübergehend

  • Volker Nies
    vonVolker Nies
    schließen

Markus Groß (59), Pächter der Shell-Tankstelle in der Frankfurter Straße, und seine Mitarbeiter stehen vor schweren Zeiten: Die Straße wird ab nächsten Montag für mehr als ein halbes Jahr halbseitig gesperrt. Groß erwartet einen Umsatzeinbruch um 50 Prozent. 

Fulda - 22.000 Autos fahren pro Tag an der Tankstelle vorbei – noch. Ab nächsten Montag ist die Durchfahrt nur noch stadtauswärts möglich, und zwar bis nächstes Jahr April oder Mai. „Das wird uns die Hälfte des Umsatzes kosten“, sagt Markus Groß. „Das ist eine fundierte und realistische Schätzung. So hoch war bereits unsere Einbuße, als man im vergangenen Jahr wegen Kanalbaumaßnahmen auf der Fahrbahn aus Richtung Bronnzell nicht in unsere Station abbiegen durfte“, berichtet der Pächter.

Wegen Arbeiten in der Frankfurter Straße will sich Shell-Pächter Markus Groß nicht aufregen

Die am nächsten Montag beginnende Baumaßnahme sei zwar ärgerlich, aufregen will sich Markus Groß deshalb aber trotzdem nicht: „Ich kann die Bauarbeiten nicht aufhalten – ob ich mich aufrege oder nicht. Dann rege ich mich lieber nicht auf. Das ist gesünder.“ Er sehe ein, dass die Erneuerung der Straße nur mit einer halbseitigen Sperrung möglich sei.

UnternehmenRoyal Dutch Shell
ZentraleDen Haag, Niederlande
GründerSamuel Samuel
GründungFebruar 1907
TochterunternehmenShell Oil Company, Pennzoil, Raízen

Der Fuldaer sagt, er sei grundsätzlich ein gelassener Mensch, den so schnell nichts aus der Ruhe bringe. Der gelernte Konditor, der seinen Beruf in Neuhof bei der Bäckerei Happ gelernt hatte, kam über die Unternehmen Schöller-Eiscreme, wo er Touren plante, und Aldi, wo er Filialleiter in Neuhof war, zum Handel und dann schließlich zu Shell.

Markus Groß hat vor 22 Jahren seine erste Shell-Tankstelle übernommen - mittlerweile führt er vier

Vor 22 Jahren übernahm er seine erste Tankstelle: im Autohof Schlüchtern an der A 66. Mittlerweile führt Groß vier Shell-Tankstellen, nämlich in der Leipziger Straße, in Bad Neustadt und eben in der Frankfurter Straße. Diese Station steht seit jetzt zehn Jahren unter seiner Regie. Die dort in der nächsten Woche kommende halbseitige Sperrung sei für ihn wirtschaftlich auch deshalb verkraftbar, weil er mehrere Shell-Tankstellen führe.

Sollten die Einbußen sehr stark sein, überlegt Groß, die täglichen Öffnungszeiten der Shell-Tankstelle möglicherweise weiter zu reduzieren. „Als kurz nach dem Beginn der Corona-Pandemie kaum noch Autos unterwegs waren, haben wir die durchgehende Öffnung in der Nacht gestrichen. Dabei ist es bis heute geblieben.“

Shell-Tankstelle in der Frankfurter Straße schließt für drei Wochen

Den Beginn der Bauarbeiten am nächsten Montag, 3. August, nutzt Groß, um die Tankstelle erst einmal für mehr als drei Wochen komplett zu schließen – für Bauarbeiten auf dem Tankstellengelände. „Weil eine Kraftstoffleitung undicht ist und wir deshalb eine Kraftstoffart nicht anbieten können, müssen wir die Oberfläche komplett aufreißen“, erklärt Groß. Der Eigentümer der Station, der Shell-Konzern, habe die Sperrung ursprünglich in der Osterzeit durchführen wollen. „Dann war es aber besser, die Arbeiten auf den August zu verlegen, wenn die Umgestaltung der Frankfurter Straße beginnt“, erklärt der Pächter.

Hier wird gebaut: Wer vom Bronnzeller Kreisel in die Stadt möchte, der muss Umleitungen fahren.

Seine fünf Mitarbeiter und ein Azubi nehmen während der Zeit der Bauarbeiten Urlaub. Wenn die Arbeiten planmäßig laufen, soll die Shell-Tankstelle am 28. August wieder öffnen. Danach ließen sich die Beschäftigten zum Teil auch in den drei anderen Stationen einsetzen, die Groß gepachtet hat.

Die Stadt Fulda hat in diesem Jahr außerdem noch rund 30 größere Straßenbauvorhaben geplant. Am Autobahnanschluss Fulda-Nord wird ebenfalls gebaut - es entsteht ein neuer Rasthof.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema