Fairtrade
+
Fairer Handel ist das eine - die Faire Woche in Fulda nimmt aber noch weitere Aspekte des Thema unter die Lupe. (Symbolbild)

Auftakt am 9. September

Start der Fairen Woche 2021 in Fulda: „Zukunft fair gestalten“

Am 9. September startet die Faire Woche in Fulda unter dem Motto „Zukunft fair gestalten“. Bei verschiedenen Veranstaltungen wird das Thema Nachhaltigkeit unter die Lupe genommen.

Fulda - Am 9. September startet die diesjährige Faire Woche in Fulda unter dem bundesweiten Motto „Zukunft fair gestalten“. „Bis zum 24. September lädt die größte Aktionswoche des Fairen Handels in ganz Deutschland ein, den Fairen Handel kennenzulernen und selbst aktiv zu werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Mit dem Akademieabend „Menschrechte weltweit schützen – Internationale Partner im Gespräch“ im Bonifatiushaus Fulda wird die Faire Woche gemeinsam mit der Agenda-Arbeitsgruppe Faires Fulda am 9. September um 19 Uhr offiziell eröffnet. Am 10. September um 19 Uhr findet im KUZ Kreuz das Theaterstück „Alles Fleisch – Theaterstück über die große Solidarität“ mit der Berliner Compagnie statt.

Fulda: Start der Fairen Woche 2021 - „Zukunft fair gestalten“

Der Frage „Woher kommt meine Jeans?“ wird sich in einer Kinderaktion am 16. September um 16 Uhr im Umweltzentrum Fulda gestellt. Am 16. September findet ab 17.30 Uhr außerdem ein After Work Musikabend im Außenbereich des Pings-Azubikampus mit Gebet und Live-Musik statt. Singen wird der Fuldaer Kamerunchor sowie Lizzy Grimm und Frank Kleespies. (Lesen Sie hier: Fulda bleibt für weitere zwei Jahre Fairtrade-Stadt)

„Probier’s Ma(h)l nachhaltig“ heißt es beim Digitalen Verbrauchercafé am 17. September um 14 Uhr. NATURerLeben lässt sich kurze Zeit später bei einem Waldgang zum Thema Schöpfung und Nachhaltigkeit zu den UN-Nachhaltigkeitszielen am 17. September um 15 Uhr in Kleinsassen. Den Abschluss bildet der Konsumkritischen Stadtrundgang am 24. September um 15 Uhr in Fulda.

Faire Woche vom 9. bis zum 24. September - Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit

Programmänderungen sind aufgrund der Corona-Pandemie möglich. Die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen ist kostenfrei und bedarf einer vorherigen Anmeldung. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und zu der jeweiligen Anmeldemöglichkeit sind unter www.fulda.de zu erfahren. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren