1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Junge (13) stirbt nach Sturz aus Fenster - Obduktion bringt Ermittler nicht viel weiter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Schmitt, Anja Hildmann

Bei einem Sturz aus einem Fenster im Fuldaer Gallasiniring ist ein 13-jähriger Junge gestorben.
Bei einem Sturz aus einem Fenster im Fuldaer Gallasiniring ist ein 13-jähriger Junge gestorben. © Fuldamedia

Ein Junge ist am Samstagabend aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Fulda gestürzt und gestorben. Inzwischen steht zwar die Todesursache fest, die Umstände sind aber weiterhin fraglich.

Update vom 19. Mai, 12.14 Uhr: Im Todesfall des 13-Jährigen liegt der Staatsanwaltschaft inzwischen das Ergebnis der Obduktion, die am Mittwoch durchgeführt, vor. Es bringt allerdings keine Klarheit über die Hintergründe.

Fulda: Junge (13) stirbt nach Fenster-Sturz - Fragezeichen auch nach Obduktion

„Der Aufprall war ursächlich für den Tod des 13-Jähringen“, erklärt Sarah Lomb, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Fulda, am Donnerstag auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Junge sei durch Verletzungen im Kopfbereich gestorben.

Ein vorsätzliches Tötungsdelikt könne durch das Obduktionsergebnis weder bestätigt noch ausgeschlossen werden. Die drei Szenarien Unfall, Straftat oder Suizid stehen also weiterhin im Raum. Ein Abschiedsbrief oder etwas anderes, was auf einen Selbstmord hindeuten könnte, sei bislang aber nicht gefunden worden.

„Wir ermitteln jetzt weiter in alle Richtungen“, sagt Lomb. Wie diese Ermittlungen konkret ablaufen, dazu will die Staatsanwaltschaft derzeit keine genaueren Angaben machen. Der Fall sorgt in der Region Fulda seit Tagen für großes Aufsehen.

Fulda: 13-Jähriger stirbt nach Sturz aus Fenster - Obduktion am Mittwoch

Update vom 16. Mai, 16.42 Uhr: Hinter dem Tod des 13-Jährigen, der am Samstag aus einem Fenster eines Hauses im Gallasiniring gestürzt war, stehen weiter viele Fragezeichen. Um die genaue Todesursache festzustellen, wird der Leichnam des Jungen am Mittwoch obduziert. Das berichtet die Staatsanwaltschaft Fulda auf Nachfrage unserer Zeitung und bestätigt damit eine Meldung der dpa.

Vor dem Hintergrund des ausstehenden Obduktionsergebnisses und der laufenden Ermittlungen macht die Staatsanwaltschaft zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben zu dem Fall - weder zur Person des Jungen noch zu den Hintergründen.

Fulda: 13-Jähriger tot - Polizei ermittelt nach Sturz aus Fenster

Erstmeldung vom 16. Mai, 10.48 Uhr: Fulda - Nach dem tödlichen Sturz eines 13-Jährigen aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses im Gallasiniring ermittelt die Polizei weiter. Es sei noch immer unklar, ob es sich bei dem Sturz um einen Unfall oder einen Suizid handele oder ob der Vorfall eine strafrechtliche Relevanz habe, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Fulda am Montag. Alle drei Szenarien stünden weiter im Raum. Auch zu möglichen Hintergründen lagen noch keine näheren Erkenntnisse vor.

Am späten Samstagabend hatte ein Zeuge die Polizei über ein Kind informiert, das aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses gestürzt sei. Die Einsatzkräfte fanden den schwer verletzten 13-Jährigen vor dem Haus. Trotz umgehend eingeleiteter medizinischer Versorgung starb er kurze Zeit später im Krankenhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen stürzte das Kind aus dem dritten Stockwerk des Hauses.

Erst kürzlich kamen in Hanau zwei Kinder ums Leben. Die Polizei geht in diesem Fall von einem Mord aus. Der Junge (11) ist wohl an den Folgen eines Sturzes aus großer Höhe gestorben. Als Tatverdächtiger gilt der Vater der Kinder. (mit dpa-Material)

Auch interessant