1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

„Tag des offenen Denkmals“: Schlossturm-Baustelle kann besichtigt werden

Erstellt:

Fuldaer Schlossturm Baustelle Tag des offenen Denkmals
Im Blickpunkt steht in diesem Jahr der Fuldaer Schlossturm, der seit einigen Jahren saniert und denkmalgerecht umgebaut wird. © Stadt Fulda

Die Stadt Fulda beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“, der diesmal am Sonntag (11. September) stattfindet.

Fulda - Im Blickpunkt steht in diesem Jahr der Fuldaer Schlossturm, der seit einigen Jahren saniert und denkmalgerecht umgebaut wird. Zum „Tag des offenen Denkmals“ ist ein Blick in die Baustelle möglich. Alle Interessierten können an zwei Führungen (um 10 und um 12 Uhr) teilnehmen.

Fulda: „Tag des offenen Denkmals“ - Schlossturm im Fokus

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Treffpunkt um 10 beziehungsweise 12 Uhr ist jeweils auf der Kaisersaalterrasse am Fuß des großen Baukrans. Festes Schauwerk im Bereich der Baustelle wird empfohlen. (Lesen Sie hier: „Wir können sehr zufrieden sein“: Veranstaltungs-Sommer lockt Tausende Besucher nach Fulda)

Vor Ort werden Stadtbaurat Daniel Schreiner (parteilos), der Leiter der Unteren Denkmalbehörde bei der Stadt Fulda, Adrian Hehl, sowie Architekt Jürgen Krieg vom Büro Krieg + Warth Erläuterungen zur Sanierung geben. Außerdem gibt es Informationen zu den archäologischen Untersuchungen und historischen Befunden im Turmfuß.

Auch interessante Einblicke in den aufwendigen Prozess des Einbaus eines Fahrstuhls und einer Treppenkonstruktion aus Metall in das historische Gebäude sind möglich. Bei den Führungen werden die Experten zudem Hintergründe und Details zur geplanten, künstlerisch gestalteten Turmhaube erläutern.

Auch interessant