1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Targobank Fulda wächst trotz schwieriger Marktlage - Interesse an nachhaltigen Wertanlagen steigt

Erstellt:

Die Targobank Fulda blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück.
Die Targobank Fulda blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück. © Martin Gerten/dpa

Trotz großer wirtschaftlicher Herausforderungen verzeichnet die Targobank Fulda „ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021“.

Fulda – „Allem voran die Corona-Pandemie, aber auch Lieferengpässe und die steigende Inflation haben 2021 erneut für erhebliche wirtschaftliche Herausforderungen gesorgt. Die Targobank in Fulda blickt trotz der andauernden Ausnahmesituation auf ein erfolgreiches Jahr zurück“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bank.

„War der Start ins Jahr 2021 noch stark von der Pandemie belastet, erholte sich die Geschäftstätigkeit ab der Jahresmitte in breitem Umfang“, resümiert Daniela Adrian, Filialleiterin in Fulda. Die Filiale mit der Möglichkeit des persönlichen Kontakts und der Vor-Ort-Beratung blieb dabei der bedeutendste Vertriebsweg für die Bank.

Fulda: Targobank wächst trotz schwieriger Marktlage

Möglich gewesen sei dies durch ein konsequentes Schutz- und Hygienekonzept. „Großer Dank gilt unseren Kundinnen und Kunden, die unsere Auflagen mit Umsicht und großem Verständnis mitgetragen haben“, so Adrian. (Lesen Sie hier: VR Bank Fulda will in der Fläche bleiben - aktuell keine Filial-Schließungen geplant)

Ergänzend zum Filialvertrieb hat die Targobank bereits vor der Pandemie die Online-Kreditvergabe sowie die telefonische Beratung als weitere Standbeine fortentwickelt. Die papierlosen Prozesse konnten so Lücken schließen, die durch die zeitweisen Einschränkungen der persönlichen Kontakte im Filialbetrieb entstanden waren.

Targobank verzeichnet steigendes Interesse an nachhaltigen Fonds

Als stabil erwies sich im Geschäftsjahr 2021 insbesondere das Kreditgeschäft. Zum Stichtag 31. Dezember 2021 belief sich das Kreditvolumen in Fulda auf 47 Millionen Euro. Auch im Wertpapiergeschäft setzte sich der Wachstumstrend des Vorjahres fort und sorgte für einen kräftigen Anstieg des Depotvolumens auf 71 Millionen Euro, einer Steigerung von 18 Prozent.

Zu beobachten war auch ein steigendes Interesse an nachhaltigen Fonds, also an Wertpapieren, die nicht nur Rendite bringen, sondern auch ökologischen und sozialen Werten Rechnung tragen. In Fulda betreute die Targobank zum 31. Dezember insgesamt 10.200 Kundinnen und Kunden. „Unterm Strich blickt die Targobank auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück“, heißt es abschließend. (ah)

Auch interessant