Ein Taxifahrer in Fulda ist Opfer einer räuberischen Erpressung geworden.
+
Ein Taxifahrer in Fulda ist Opfer einer räuberischen Erpressung geworden. (Symbolfoto)

Fahndung der Polizei

Taxifahrer in Fulda mit Pistole bedroht: Täter haut mit Geld und Autoschlüssel ab

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

Mit einer Pistole ist am Donnerstagabend ein Taxifahrer in Fulda bedroht worden. Der Täter flüchtete zu Fuß, nachdem er seinem Opfer den Autoschlüssel sowie Geld abgenommen hatte. Die Polizei sucht Zeugen.

Fulda - Zu der räuberischen Erpressung auf den Taxifahrer sei es am Donnerstag um 23.17 Uhr in der Saarstraße in Fulda gekommen, berichtete die Polizei. „Ein unbekannter Mann bedrohte einen 43-jährigen Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte das Bargeld und die Fahrzeugschlüssel“, heißt es in der Mitteilung der Beamten. Bei der Waffe habe es sich um eine Pistole oder einen Revolver gehandelt.

Laut Polizei hat das 43-jährige Opfer das Geld und den Taxi-Schlüssel an den Erpresser übergeben. Anschließend sei der Täter zu Fuß in Richtung Fußweg der Firma Mehler in Fulda geflüchtet. Wie viel Geld er erbeutet hat, ist nach Angaben der Beamten bislang unklar. Der Taxifahrer blieb bei dem Vorfall glücklicherweise unverletzt. Erst vor wenigen Tagen war ein Taxifahrer im Main-Kinzig-Kreis Opfer einer räuberischen Erpressung geworden.

Fulda: Taxifahrer mit Pistole bedroht - Polizei fahndet nach Täter

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: etwa 18 bis 20 Jahre alt, schlanke Gestalt und braune kurze Haare. Der Mann habe eine dunkle Hose, einen hellgrauen Kapuzenpullover und eine OP-Maske getragen.

Wer Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Fulda unter der Telefonnummer (0661) 1050 oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren