Die Tegut-Verantwortlichen freuen sich über das „Triple“ der Auszeichnungen.
+
Die Tegut-Verantwortlichen freuen sich über das „Triple“ der Auszeichnungen.

Mehr Filialen geplant

Tegut in Fulda erhält die nächste Auszeichnung: „reta-Award“ für Teo-Konzept

Nächste Auszeichnung für Tegut in Fulda. Nachdem der Lebensmittelhändler für das innovative Teo-Konzept mit dem „Stores of the year 2021“-Award ausgezeichnet worden war, erhielten sie nun den „reta-Award“.

Update vom 8. März, 11.47 Uhr: Tegut in Fulda erhält den „reta-Award“ für das Teo-Konzept. Das gab das Unternehmen am Montag bekannt. Den Preis bekommt das neue Vertriebskonzept, das im November 2020 an den Start gegangen ist, in der Kategorie „Best Customer Experience“. Mit dem „reta Award“ des EHI Retail Institutes werden einmal jährlich Händler ausgezeichnet, die zukunftsorientierte Methoden und Technologien eingeführt haben, um die Kundenloyalität und –zufriedenheit zu erhöhen.

Für das gesamte tegut… teo-Team rund um Projektleiter Sören Gatzweiler ist diese Auszeichnung mehr als die nächste Trophäe in der Unternehmensvitrine: „Wir sind alle sehr stolz auf das Triple: Der reta-Award ist der wichtigste IT-Award in der Handelsbranche, sozusagen der „Oscar“ unter den Auszeichnungen. Ihn zu bekommen, zeigt, dass wir mit dem Konzept unseres nachhaltigen, digitalen Kleinstladens hundertprozentig richtig liegen, was Kundenwünsche angeht.“ Und Thomas Stäb, Leiter Vertrieb Convenience Märkte und Tegut teo, ergänzt: „Aber nicht nur das! Seit dem diese Auszeichnungen verliehen werden, sind wir das erste Unternehmen, das für sein Konzept alle drei Preise –Innovationspreis des Handels, Store of the Year-Award und den reta-Award – bekommen hat. Damit schreibt tegut… teo ein Stück weit Geschichte. Und ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die diesen Erfolg möglich gemacht haben. Neben Projektleiter Sören Gatzweiler gehören auch die Projekt-Manager Verena Kindinger und Maximilian Klußmann dazu, genauso wie unsere Projekt-Assistentin Marie-Christine Meissauer. Außerdem: Jörn Schlitter (Projektmitglied Bau & Einrichtung), Thomas Ziegler (Shopmanagement), Luise Kremer-Kohlmann (Shopmanagement), Nadine Lenz (Projektmitglied IT), Oliver Unger (Projektmitglied Payment), Martin Kühner (Projektmitglied Expansion & Kooperationspartner), Sonja Löffler und Isabel Greifzu (Projektmitglieder Markenentwicklung & Marketing) und Franz-Arnold Hofbauer (Projektleiter Expansion tegut… teo).“

Wie Tegut berichtet seien es aber auch die beteiligten Partner, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre und die vom EHI für das Projekt Tegut-Teo deshalb mit dem „Top Supplier Award“ ausgezeichnet wurden: Hierzu zählen die Metallwarenfabrik Wanzl, die Design-Agentur design for human nature und der Kassensoftware-Anbieter snabble.

Der erste Tegut-Teo wurde im November 2020 in Fulda eröffnet.

„Stores of the year 2021“: Handelsverband zeichnet Tegut für Teo-Konzept aus

Erstmeldung vom 12. März, 16 Uhr:

Fulda - Die Auszeichnung Stores of the year“, die vom Handelsverband Deutschland e.V. (HDE) an innovative und kreative Laden-Konzepte verliehen wird, kürt einmal jährlich die besten und interessantesten Geschäfte für ihre herausragenden Verkaufsräume und Ladengestaltungen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Lebensmittelhändlers Tegut aus Fulda hervor.

Fulda: Tegut-Teo gehört zu den „Stores of the year 2021“

„Die Jury beurteilt Geschäfte nach ihrem Innovationsgrad, dem Kundennutzen, ihrem Wertschöpfungspotenzial, dem Erlebniswert, ihrer Leitbildfunktion und dem Alleinstellungsmerkmal“, heißt es. Tegut hat den Preis für das Konzept des neuen digitalen und nachhaltigen Kleinstladens Tegut-Teo bekommen, der seit Anfang November 2020 in der Fuldaer Innenstadt zu finden ist und in Kürze weitere zehn Filialen im Großraum Fulda eröffnen wird - so wie in Rasdorf. Tegut-Teo bietet auf einer Verkaufsfläche von 50 Quadratmetern 950 Produkte des täglichen Bedarfs an. „Die Jury begeisterte die Kombination aus nachhaltiger Architektur, Nachbarschaftsgedanken und Technologie“, schreibt Tegut.

Thomas Stäb, Leiter Vertrieb Convenience-Märkte und Tegut-Teo, hat die Idee des Konzepts mit Projektleiter Sören Gatzweiler entwickelt und freut sich über die erneute Auszeichnung: „Nach dem Innovationspreis des Handels, den wir im vergangenen Jahr für das Konzept bekommen haben, ist diese erneute Auszeichnung ein weiterer wichtiger Beleg für die Innovationskraft und Ideenstärke, die Tegut bei der Entwicklung neuer Vertriebskonzepte an den Tag legt und seit jeher ausmacht.“ (lio)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema