Sänger Tom Jones bei einem Konzert in London.
+
Tom Jones - hier bei einem Konzert in London - tritt 2022 auf dem Domplatz in Fulda.

Exklusive Tickets ab Donnerstag

„Sex Bomb“ auf dem Domplatz: Tom Jones kommt 2022 nach Fulda

  • Eike Zenner
    VonEike Zenner
    schließen

Tom Jones kommt nach Fulda und tritt am 20. Juli 2022 auf dem Domplatz auf. Die Fuldaer Zeitung präsentiert das Konzert. Erste exklusive Tickets gibt es ab morgen.

Fulda - Seit mehr als 55 Jahren macht Tom Jones Musik. Und seit mehr als einem halben Jahrhundert begeistert der inzwischen 81-Jährige sein Publikum als Live-Performer und mit seinen zahlreichen Hits. Im Frühjahr erschien Tom Jones‘ neues Album „Surrounded by Time“, das in England direkt auf Platz 1 der Charts einstieg.

Im kommenden Jahr wird sich eine gleichnamige Tour anschließen - und am Mittwoch, 20. Juli 2022, ist Tom Jones um 20 Uhr auch in Fulda auf dem Domplatz zu erleben.

Fulda: Tom Jones tritt 2022 auf dem Domplatz auf

Die Leidenschaft fürs Singen entdeckte Tom Jones, Sohn eines Bergarbeiters aus dem walisischen Pontybridd, bereits in seiner Kindheit und Jugend, als er in einem örtlichen Kirchenchor sang. Später trat er in seiner Freizeit unter dem Künstlernamen Tommy Scott zusammen mit der Band The Senators in zahlreichen Lokalen in der Umgebung auf. Schon bald war die Truppe eine regionale Größe, doch das reichte Tom Jones nicht. Er wollte mehr.

Als Clubsänger tingelte Jones - Spitzname „Tiger“ - zunächst durch Wales und ab 1964 durch die Londoner Bars. Die Besucher waren begeistert, eigene Platten folgten - und bereits seine zweite Single „It‘s Not Unusual“ landete als Nummer 1 in den britischen Charts.

Im Jahr 1965 sang er den Titelsong zu den Filmen „Was gibt’s Neues, Pussy?“ (What's New, Pussycat?) und dem James Bond Film „Feuerball“ (Thunderball). Auch in Deutschland war er sehr erfolgreich und 1968 mit „Delilah“ und „Help Yourself“ zweimal auf Platz 1 der deutschen Hitlisten.

Zu Beginn der 80er Jahre wurde es etwas stiller um ihn, aber 1987 tauchte Tom Jones mit dem Song „A Boy from Nowhere“ erneut in der englischen Hitparade auf. 1988 coverte Jones zusammen mit den Electronic-Avantgardisten Art Of Noise die Prince-Komposition „Kiss“. 1991 sang Jones im Duett mit Van Morrison „Carrying a Torch“. Im Jahr 2000 landete er den von Mousse T. geschriebenen und produzierten Hit „Sex Bomb“ - ein Titel, den viele Fans in Deutschland bis heute mit Tom Jones verbinden.

Konzert von Tom Jones: Exklusiver Vorverkauf bei der Fuldaer Zeitung

Seinen Adelsschlag erhielt er 2006, als Queen Elizabeth ihn zum Ritter des Empire schlug. Für sie trat er 2012 zu ihrem diamantenen Thronjubiläum im Buckingham Palace auf. Mit „Surrounded by Time“ meldet er sich in diesem Jahr mit neuer Musik zurück.

Karten für das Konzert von Tom Jones gibt es am Donnerstag, 15. Juli, exklusiv bei den Vorverkaufsstellen der Fuldaer Zeitung (Geschäftsstellen in Fulda, Schlüchtern, Hünfeld und Schlitz). Die Ticket-Hotline lautet: (0661) 280 644. Der allgemeine Vorverkauf beginnt nach Angaben des Veranstalters Provinztour am 16. Juli, Karten gibt es dann auch bei weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Video: Tom Jones: Mit „Gottes Hilfe“ den Haien davongeschwommen

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100 Prozent Schwerbehinderung und der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich beim Veranstalter Provinztour unter Telefon (07139) 547 oder per Mail an ticket@provinztour.de erhältlich. Kinder unter drei Jahren haben grundsätzlich auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.

Am 16. Juli 2022 ist auf dem Domplatz in Fulda ein Konzert mit Patti Smith geplant. Wegen Corona hatte der Veranstalter Provinztour in diesem Jahr sämtliche Open-Air-Konzerte in Fulda abgesagt - und auf 2022 verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren