Die Polizei fahndet nach einem Betrügern, die die Münzsammlung einer 57-Jährigen ergaunert haben. (Symbolfoto)
+
Die Polizei fahndet nach einem Betrügern, die die Münzsammlung einer 57-Jährigen ergaunert haben. (Symbolfoto)

Übergabe am Klinikum

Trickbetrug in Fulda: Schwindler ergaunern Münzsammlung von 57-Jähriger

Eine 57-jährige Frau aus Unterfranken ist Trickbetrügern auf den Leim gegangen. Auf dem Parkplatz des Klinikums in Fulda hat sie einem unbekannten Mann eine Münzsammlung übergeben.

Fulda - Die Betrüger hatten die 57-Jährige Frau aus Marktheidenfeld in Unterfranken am Mittwochnachmittag angerufen und ihr erklärt, dass ihre Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Das berichtet die Polizei in Fulda.

Die Anrufer hätten der Dame gesagt, sie müsse eine Kaution für die Entlassung ihrer Tochter hinterlegen. Andernfalls wandere diese für fünf Jahre ins Gefängnis. (Lesen Sie auch: Falsche Bankangestellte bringen 35-Jährigen um 15.000 Euro)

Fulda: Trickbetrüger ergaunern Münzsammlung von 57-Jähriger

Die 57-Jährige glaubte den Angaben der Schwindler und übergab am Mittwoch gegen 16.45 Uhr eine Münzsammlung im Wert von etwa 600 Euro am Parkplatz des Klinikums in Fulda an einen ihr unbekannten Mann.

Die Polizei beschreibt den Täter als etwa 1,70 Meter großen Mann mit dunklen, kurzen Haaren, sportlicher Figur und Bartstoppeln. Zur Tatzeit trug er eine graue Winterjacke, eine dunkle Brille und eine schwarze Basecap.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de zu melden. (lio)

Das könnte Sie auch interessieren