Unbekannte haben einen Mann aus Fulda am Freitagabend in der Haimbacher Straße überfallen. (Symbolfoto)
+
Unbekannte haben einen Mann aus Fulda am Freitagabend in der Haimbacher Straße überfallen. (Symbolfoto)

Polizei sucht Zeugen

Mann wird an Bushaltestelle in Fulda überfallen: Hörgeräte gestohlen und Handy beschädigt

Unbekannte haben einen Mann aus Fulda am Freitagabend in der Haimbacher Straße überfallen und seine Hörgeräte sowie SIM-Karte gestohlen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Fulda - Unbekannte haben einen 46-jährigen Mann aus Fulda am Freitag gegen 21 Uhr in der Haimbacher Straße Ecke Ketteler Straße zu Boden gestoßen, nachdem dieser aus einem Bus ausgestiegen war. Das schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Als der zunächst bewusstlose, leichtverletzte Fuldaer wieder zu sich kam, stellte er das Fehlen seiner SIM-Karte und seiner Hörgeräte im Gesamtwert von 100 Euro fest, heißt es in der Mitteilung weiter. (Lesen Sie hier: Warum die Pandemie auch die Kriminalität verändert: Corona stellt Polizei vor Herausforderungen).

Fulda: Mann wird an Bushaltestelle überfallen - Hörgeräte gestohlen und Handy beschädigt

Zudem beschädigten die Täter sein Handy und eine Powerbank. Sie verursachten laut Polizei einen Schaden in Höhe von rund 200 Euro. Hinweise werden erbeten an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon (0661) 1050, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter polizei.hessen.de. (hoß)

Das könnte Sie auch interessieren