Unbekannte haben im Kreis Fulda mehrere Pferde auf Koppeln fotografiert.  (Symbolfoto)
+
Unbekannte haben im Kreis Fulda mehrere Pferde auf Koppeln fotografiert. (Symbolfoto)

Polizei bittet um Hinweise

Unbekannte fotografieren Pferde aus weißem Van - Mehrere Fälle in der Region

  • Selina Eckstein
    vonSelina Eckstein
    schließen

Im Kreis Fulda sollen Unbekannte mehrere Pferde auf Koppeln fotografiert haben. Das berichtet die Polizei und bittet Pferdebesitzer sich zu melden, falls sie etwas Verdächtiges beobachten.

Update vom 7. Juni, 15.29 Uhr: Auch am vergangenen Wochenende wurden der osthessischen Polizei ähnliche Beobachtungen im Landkreis Fulda und dem Vogelsbergkreis gemeldet. Aufgrund der Hinweise wurden einige Fahrzeuge und Personen kontrolliert. Konkrete Anhaltspunkte, die auf einen bevorstehenden Pferdediebstahl hindeuten, hat es laut Polizei aber nicht gegeben.

Die osthessische Polizei ist jedoch geht jedoch weiter entsprechenden Hinweisen nach. Dabei bewerten die Beamten die eingehenden Informationen, führen die erforderlichen Ermittlungen zur Personalienfeststellung durch und überprüfen bei Antreffen den Grund des Aufenthalts.

Fulda: Polizei hat keine Anhaltspunkte auf bevorstehende Pferdediebstähle

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich von Stallungen oder Koppeln machen, werden gebeten, sich unverzüglich mit der nächsten Polizeidienststelle telefonisch in Verbindung zu setzen.

Derzeit kursieren im Internet, in Messenger-Diensten und den Sozialen Medien verschiedene Falschmeldungen. Daher appelliert die Polizei, sich nicht an Spekulationen zu beteiligen, keine Falschmeldungen zu verbreiten und für gesicherte Informationen den Social-Media-Kanälen der Polizei zu folgen.

Erstmeldung vom 4. Juni: Fulda - Wie das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda mitteilt, ist es zwischen Dienstag, 1. Juni, und Freitag, 4. Juni, in den Gemeinden Kalbach, Ebersburg und Neuhof zu verdächtigen Vorfällen in der Nähe von Pferdekoppeln gekommen. Leser berichten der Redaktion, dass sich die Meldung zu den Vorfällen in der Region bereits über soziale Medien und Messenger-Dienste verbreitet.

Aus welchem Grund sich die Personen in der Nähe der Pferdekoppeln aufhielten und dort Fotos machten, ist der Polizei derzeit nicht bekannt. Pferdebesitzer werden gebeten, Verdächtige, die sich im Bereich von Stallungen oder Koppeln aufhalten, dem Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonnummer (0661) 1050 zu melden.

Fulda: Unbekannte in weißem Van machen Fotos von Pferden

Zu den bislang bekannten Fällen: Am Dienstagabend gegen 17.15 Uhr fiel einer Zeugin in Veitsteinbach ein vermutlich weißer Van mit zwei Insassen und ausländischem Kennzeichen auf, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Eine der Personen habe Pferde auf einer Koppel fotografiert. Anschließend habe sich das Fahrzeug in unbekannte Richtung entfernt.

Am Mittwochmorgen gegen 8.45 Uhr wurde eine Zeugin in der Gemeinde Ebersburg auf wahrscheinlich dasselbe Fahrzeug, einen weißen Kleintransporter, aufmerksam. Auch hier habe eine Person Fotos von Pferden und der Koppel gefertigt. „Die Zeugin beschreibt die Person wie folgt: männlich, sonnengebräunt, circa 1,85 Meter groß, schlank, schwarze Haare, Oberlippenbart“, gab die Polizei außerdem bekannt. (Lesen Sie auch: Vollbremsung wegen Pferd auf Gleisen - Polizei ermittelt gegen Halter)

Am Freitagmorgen, 4. Juni, gegen 10.30 Uhr beobachtete eine Zeugin ebenfalls einen weißen Kleintransporter mit ausländischen Kennzeichen bei Pferdekoppeln im Bereich von Hattenhof. Die Zeugin teilte mit, dass die beiden Insassen auf den Koppeln stehende Pferde beobachten und fotografieren.

Auch in Motten: Unbekannter fotografiert Sportpferde auf Koppel 

Über einen ähnlichen Fall berichtet auch die Polizei in Bad Brückenau. Am Mittwoch, 2. Juni, seien Pferdebesitzer bei der Polizei in Bad Brückenau gewesen und haben einen verdächtigen Vorfall in Motten-Kothen gemeldet. Am Dienstagnachmittag, 1. Juni, hatten sie bemerkt, dass sich ihre Sportpferde, die auf der Koppel hinter ihrem Wohnhaus standen, unruhig verhielten.

Als die Tochter des Pferdebesitzers nachschaute, konnte sie am Ende der Koppel einen Mann beobachten, welcher sich in einem Gebüsch versteckt hatte und die Pferde fotografierte. „Als sie den Mann von Weitem ansprach, rannte dieser über ein angrenzendes Feld davon“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei weiter. Bereits zwei Wochen zuvor war an selbiger Pferdekoppel eine ähnliche Beobachtung gemacht worden.

Polizei in Fulda und in Bad Brückenau stehen in Kontakt

Ermittlungen der Polizei Bad Brückenau haben ergeben, dass in der Region aktuell zwar keine Pferdediebstähle angezeigt wurden. Es könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass der Unbekannte an der Koppel versucht hatte, Informationen über die Pferde zu erlagen. Besitzer von hochwertigen Sportpferden in Unterfranken werden gebeten, verdächtige Personen, die sich im Bereich von Stallungen oder Koppeln aufhalten der Polizei in Bad Brückenau unter der Telefonnummer (09741) 6060 zu melden. 

Die Beamten in Fulda und Bad Brückenau stehen in Kontakt und tauschen sich bezüglich der Vorkommnisse aus, sagte ein Polizeisprecher in Fulda gegenüber unserer Zeitung. Die Motivation der Unbekannten sei bislang unklar. Ob die Unbekannten die Koppeln ausspionieren, um Pferde zu stehlen? Das wissen die Beamten noch nicht und hoffen daher, dass sich weitere Pferdebesitzer melden und die Unbekannten bald ermittelt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren