Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn scheinen die Verhandlungen Fortschritte gemacht zu haben.
+
Ein Unbekannter bedrängte zwei Schülerinnen im Zug von Fulda nach Hünfeld und verfolgte die Mädchen nach dem Aussteigen. (Symbolbild)

Zeugen gesucht

Unbekannter belästigt Schülerinnen im Zug von Fulda nach Hünfeld

Zwei 16 und 17 Jahre alte Mädchen sind am Neujahrstag Opfer einer sexuellen Belästigung geworden. Ein Mann bedrängte die Schülerinnen während der Zugfahrt von Fulda nach Hünfeld.

Fulda/Hünfeld - Der Vorfall ereignete sich in einer Cantusbahn, während der Fahrt von Fulda (Abfahrt 22.21 Uhr) in Richtung Hünfeld. Der noch Unbekannte fiel bereits während der Zugfahrt auf, weil er keinen Mund-Nasenschutz tragen wollte, teilt die Bundespolizei mit.

Der Mann setzte sich in die Nähe der Mädchen und belästigte sie zunächst mit Worten. Beim Ausstieg im Bahnhof Hünfeld versuchte der Unbekannte eins der beiden Mädchen aus Hünfeld unsittlich zu berühren. (Lesen Sie hier: 14-Jährige im Fuldaer Bahnhof unsittlich berührt - Tatverdächtiger gefasst)

Fulda: Unbekannter belästigt Schülerinnen im Zug nach Hünfeld

Auch nach dem Verlassen des Zuges im Bahnhof Hünfeld verfolgte er die beiden Schülerinnen. Erst als er mitbekam, dass die Mädchen die Polizei verständigten, flüchtete der Mann. Anschließend erstatteten die Schülerinnen Strafanzeige bei der Polizei Hünfeld.

„Der Mann mit brauner Hautfarbe soll etwa 20 Jahre alt und 1,90 m groß gewesen sein“, berichtet die Polizei weiter. Er hatte kurze, lockige Haare und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer weißen Jacke, einem grauen Pulli und einer grünen Hose mit Camouflage-Muster. Zudem trug er Schuhe der Marke „Nike“ Air Jordan.

Die weiteren Ermittlungen führt die Bundespolizeiinspektion Kassel. Wer Angaben zu dem Mann machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0561) 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren