Der Transporter krachte in die Leitplanke und blieb mitten auf der Autobahn stehen.
+
Der Transporter krachte in die Leitplanke und blieb mitten auf der Autobahn stehen.

Alkoholeinfluss?

Unfall am Fuldaer Autobahndreieck: Transporter kracht gegen Leitplanke

Am Fuldaer Autobahndreieck bei Eichenzell hat sich am Samstagnachmittag ein Unfall ereignet. Ein mit drei Arbeitern besetzter Transporter prallte in die Leitplanke. Dadurch kam es zwischenzeitlich zu Verkehrsbehinderung.

Eichenzell - Gegen 16 Uhr war der Transporter in der A66-Kurve bei Eichenzell in Richtung A-7-Auffahrt nach Norden von der Fahrbahn abgekommen. Wie die Beamte der Polizei in Fulda vor Ort berichteten, kam der Wagen nach rechts rechts auf die Bankette und prallte gegen die Leitplanke.

In Folge des Aufpralls wurde der Transporter zurück auf die Autobahn geschleudert und kam quer über zwei Fahrstreifen zum Stehen. Die drei Insassen, bei denen es sich laut den Einsatzkräften vor Ort um polnische Arbeiter handelte, wurden nicht schwer verletzt. Die Männer hätten eine Behandlung abgelehnt.

Fulda: Transporter kracht auf Autobahn in Leitplanke

Die Unfallursache ist bislang unklar und soll nun von der Polizei geklärt werden. Die Beamten führten auch einen Alkoholkontrolle durch. Neben der Polizei waren auch die Feuerwehr, der Rettungsdienst und zwei Notärzte an der Unfallstelle. Während die Einsatzkräfte zugange waren, war die Autobahn zwischenzeitlich gesperrt. (lio)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema