Ein Fahrradfahrer fährt auf einem markierten Fahrradweg.
+
Bei einem Unfall in Fulda wurde ein Radfahrer zu Boden geschleudert. Er wurde mit Verdacht auf eine Schulterverletzung ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)

Unfall in Fulda

Autofahrer übersieht Rad: Kollision beim Abbiegen - 41-Jähriger verletzt

In Fulda ist am Freitag ein Autofahrer mit einem Rad kollidiert. Bei dem Unfall stürzte der Radfahrer zu Boden und wurde verletzt.

Fulda - Wie das Polizeipräsidium Osthessen nun berichtet, ereignete sich der Unfall am Freitag, 15. Okober, gegen 13.30 Uhr in Fulda-Lehnerz. Ein 55-jähriger Mann aus Hünfeld wollte mit seinem Fiat Doblo aus Richtung Leipziger Straße kommend in der Straße „Am Rabenstein“ nach links auf den Parkplatz eines Geschäfts einbiegen.

Dabei übersah er einen entgegenkommenden 41 Jahre alten Radfahrer aus Fulda, teilte die Polizei mit. Der Mann auf seinem Mountainbike kollidierte mit dem vor ihm abbiegenden Auto und wurde zu Boden geschleudert. (Lesen Sie auch hier: Auto erfasst E-Bike - Radfahrer lebensbedrohlich verletzt)

Unfall in Fulda: Autofahrer übersieht Radfahrer - Kollision beim Abbiegen 

Der 41-Jähriger habe glücklicherweise einen Fahrradhelm getragen, wurde aber mit Verdacht auf eine Schulterverletzung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren, gab die Polizei außerdem bekannt. An dem Fiat und dem Mountainbike entstand jeweils nur geringer Sachschaden. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren