Vier Personen sind bei einem Frontal-Unfall am Osthessen-Center in Fulda an Heiligabend verletzt worden.
+
Vier Personen sind bei einem Frontal-Unfall am Osthessen-Center in Fulda an Heiligabend verletzt worden.

Mehrere Verletzte

Frontalzusammenstoß in Fulda: Audi-Fahrer fährt über rote Ampel – fünf Rettungswagen eilen zum Osthessen-Center

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Schwerer Frontalzusammenstoß am Nachmittag von Heiligabend am Osthessen-Center in Fulda: Bei dem Zusammenstoß auf der Kreuzung wurden vier Personen verletzt. Der Rettungsdienst war mit fünf Krankenwagen und zwei Notarztfahrzeugen vor Ort.

Fulda - Zu dem Unfall in Fulda kam es am Donnerstag gegen 13.20 Uhr im Kreuzungsbereich Petersberger Straße/Heinrichstraße. Am Osthessen-Center überfuhr der 29-jährige Fahrer eines silberfarbenen Audis, der von Fulda-Innenstadt aus kommend in Richtung stadtauswärts unterwegs war, offenbar eine rote Ampel.

Frontalcrash in Fulda: Audi-Fahrer fährt über rote Ampel – fünf Rettungswagen alarmiert

In Folge dessen krachte der im Landkreis Fulda zugelassene Pkw mit einem weißen Transporter frontal zusammen, der von auf der Heinrichstraße von rechts kommend (Dänisches Bettenlager) auf die Kreuzung eingefahren war. Vier Personen – darunter auch der 27 Jahre alte Transporter-Fahrer – wurden bei den Unfall nach Angaben von der Unfallstelle verletzt.

Vier Personen sind bei einem Frontal-Unfall am Osthessen-Center in Fulda an Heiligabend verletzt worden.

Der Rettungsdienst rückte insgesamt gleich mit fünf Krankenwagen und zwei Notarztfahrzeugen an. Auch der Audi-Fahrer und seine zwei Mitfahrer wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Zur Schwere der Verletzungen sowie zum entstandenen Sachschaden konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Die Feuerwehr aus Fulda war mit insgesamt zehn Einsatzkräften vor Ort, sicherte die Unfallstelle ab und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema