Bei dem Unfall auf der Frankfurter Straße stießen ein Rettungswagen und ein Toyota zusammen.
+
Bei dem Unfall auf der Frankfurter Straße stießen ein Rettungswagen und ein Toyota zusammen.

7000 Euro Schaden

Frankfurter Straße: Unfall mit Rettungswagen - Eine Person verletzt

Am Donnerstagmittag hat sich in der Frankfurter Straße ein Unfall zwischen einem Toyota und einem Rettungswagen ereignet. Dabei wurde nach derzeitigem Stand eine Person verletzt.

Fulda - Eine 19-Jährige war am Donnerstagmittag mit ihrem Toyota auf der Mainstraße in Fulda unterwegs. Als die Ampel grün zeigte, wollte die 19-Jährige geradeaus in die Karl-Storch-Straße einfahren. Wie Reporter vor Ort berichten, fuhr seitens der Frankfurter Straße zu diesem Zeitpunkt jedoch ein Rettungswagen in die Kreuzung.

Der Toyota wurde bei dem Unfall in eine Ampel gedrückt.

Das eingeschaltete Blaulicht sowie das Martinshorn bemerkte die Toyota-Fahrerin nicht. Der Fahrer des Rettungswagen konnte nicht mehr bremsen, so dass der RTW in die rechte Seite des Pkw prallte und diesen in eine Ampel schob. Bei der Kollision wurde die 19-Jährige leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Besatzung des Rettungswagens blieb unverletzt.

Die 19-jährige Toyota-Fahrerin musste nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht werden. Die Besatzung des RTW blieb unverletzt.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 7000 Euro. (akh)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema