Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend.
+
Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend.

Missglücktes Überholmanöver

Unfall auf der Petersberger Straße in Fulda: Smart kracht in Bus - Drei Verletzte

Ein Verkehrsunfall, bei dem ein Smart in einen Bus gekracht ist, ereignete sich am Donnerstagabend um 18.16 Uhr auf der Petersberger Straße. Dabei wurden laut Polizei drei Personen leicht verletzt.

Fulda - Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Smart, in dem noch ein männlicher Beifahrer saß, auf der Petersberger Straße stadtauswärts. Direkt vor dem Smart fuhr ein Jeep. Das meldet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der Fahrer des Smart wollte „seitlich an einem auf dem rechten Fahrstreifen in gleicher Richtung fahrenden Stadtbus vorbeifahren“, schildert die Polizei. Dabei wechselte der 22-Jährige auf den rechten Fahrstreifen, um den vorausfahrenden Jeep zu überholen.

Fulda: Unfall auf der Petersberger Straße - Smart kracht in Bus

Dabei übersah er offensichtlich einen weiteren Stadtbus, der auf dem rechten Fahrstreifen verkehrsbedingt halten musste. Beim Versuch wieder auf den linken Fahrstreifen auszuweichen, konnte der Fahrer des Smart einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte frontal mit dem Heck des Stadtbusses, drehte sich und kam auf der gegenüberliegenden Fahrbahn zum Stillstand, berichten die Beamten.

Bei dem Aufprall wurde der Fahrer des Smart, dessen Beifahrer sowie der 59-jähriger Fahrer des Stadtbusses leicht verletzt. Fahrgäste wurden nicht verletzt und hatten beim Eintreffen der Polizei den Bus bereits verlassen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 6000 Euro. Die Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung in die örtlichen Krankenhäuser verbracht. Laut Reportern vor Ort erlitt der nachfolgende Busfahrer zudem einen Schock. (Lesen Sie hier: Sechs junge Männer nach Deutschland geschleust? Polizei in Fulda ermittelt gegen Lkw-Fahrer)

Die Petersberger Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Im Einsatz waren laut Reportern vor Ort drei RTW, die Feuerwehr und die Polizei. (hoß, lea)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema