1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Unfall-Serie im Berufsverkehr: Zwei Verletzte auf B27 bei Fulda

Erstellt:

Im Berufsverkehr kommt es am 10. November kurz zu einer Vollsperrung der Frankfurter Straße (B 254) in Fulda (Symbolfoto).
Im Berufsverkehr kam es am Montagmorgen zu einer Unfall-Serie. (Symbolfoto) © Michael Kappeler/dpa

Im Berufsverkehr am Montagmorgen kam es auf der B27 bei Fulda zu einer Unfall-Serie. Dabei verletzten sich zwei Personen.

Fulda - Zu einer ganzen Serie von Unfällen ist es am Montagmorgen (21. März) auf der B27 von Eichenzell kommend in Fahrtrichtung Fulda gekommen. Das meldet die Polizei am Dienstag.

Gegen 7.40 Uhr habe eine 18-Jährige aus Kalbach ihren Seat verkehrsbedingt abbremsen müssen. Eine dahinter fahrende 50-Jährige aus Sinntal bemerkte das vermutlich zu spät und fuhr mit ihrem Toyota auf den Seat auf, berichten die Beamten.

„Die Seat-Fahrerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt und musste ambulant medizinisch versorgt werden“, heißt es. Sowohl der Seat als auch der Toyota mussten abgeschleppt werden, an beiden Fahrzeugen entstand rund 3500 Euro Sachschaden. (Lesen Sie hier: Unfall mit drei Fahrzeugen auf der A7)

Fulda: Unfall-Serie im Berufsverkehr - Zwei Verletzte auf B27

Im nachfolgenden Verkehr fuhren zwei weitere Autos auf der rechten Fahrbahn der B27 in gleicher Richtung. „Eine 27-Jährige aus Bischofsheim in der Rhön musste ihren Mazda ebenfalls verkehrsbedingt abbremsen, was eine 19-Jährige aus Sinntal mit ihrem Renault wohl zu spät erkannte und auffuhr“, erklärt die Polizei. Bei diesem zweiten Unfall entstand Sachschaden von circa 3000 Euro.

„Wenige Minuten später kam es im nachfolgenden Verkehr zu einem dritten Auffahrunfall.“ Eine 19-Jährige aus Kalbach, die mit ihrem BMW auf die Unfallstellen zufuhr, habe die Situation erkannt und gebremst. Eine dahinter fahrende 21-Jährige aus Eichenzell erkannte die Situation in ihrem VW Golf „jedoch vermutlich zu spät und fuhr auf den BMW auf“, so die Beamten. „Durch den Aufprall wurde die 19-Jährige leicht verletzt. An beiden noch fahrbereiten Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 2500 Euro.“

Während der Unfallaufnahmen, Bergungsarbeiten und der Erstversorgung der Verletzten sei es zu Behinderungen im Berufsverkehr gekommen.

Auch interessant