Bei zwei Unfällen auf der B254 sind sieben Personen verletzt worden. (Symbolbild)
+
Bei zwei Unfällen auf der B254 sind sieben Personen verletzt worden. (Symbolbild)

Bundesstraße zwischenzeitlich gesperrt

Crash auf der Bundesstraße mit sieben Verletzten - Kollision im Gegenverkehr, dann Auffahrunfall

Bei zwei Unfällen am Maberzeller Berg auf der B254 bei Fulda sind insgesamt sieben Personen verletzt worden. Eine 29-Jährige kollidierte mit ihrem Wagen mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, in der Folge ereignete sich ein Auffahrunfall.

Fulda - Die 29-Jährige Nissan-Fahrerin war mit zwei 83-jährigen Beifahrern aus Lauterbach auf der Bundesstraße in Richtung Großenlüder unterwegs. Auf Höhe des Industriegebiets Rodges geriet sie mit ihrem Wagen ins Schleudern, kam dabei auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Skoda. Die 69-jährige Skoda-Fahrerin aus Dietershausen sowie die anderen drei Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und vorsorglich in Krankenhäuser eingeliefert. Dies teilt die Polizei in einer Pressenotiz mit.

Fulda: Kollison auf B254 zwischen Bimbach und Maberzell - Sieben Personen verletzt

In der Folge des ersten Unfalls passierte ein weiterer Zusammenstoß, als eine 53-Jährige aus Lauterbach abbremsen musste. Eine 58-jährige hinter ihre fahrende Frau aus Herbstein konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Caddy der 53-Jährigen auf, die mit einem 50-jährigen Beifahrer unterwegs war. Auch diese drei Personen wurden leicht verletzt. (Lesen Sie hier: Unfall zwischen Petersberg und Margretenhaun - Fahrzeug gerät in den Gegenverkehr)

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 16.000 Euro. Die Unfallstelle wurde von der Polizei vor Ort zwischenzeitlich abgesperrt, der Bereich der Bundesstraße war nur noch einseitig befahrbar, nach gut zwei Stunden war die Strecke wieder frei. (sko)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema