1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

„Urteil nicht abschreckend genug“: Komitee gegen Vogelmord kritisiert Amtsgericht

Erstellt:

Von: Hartmut Zimmermann

Ein Buchfink trällert sein Lied. 36 Prozent der Befragten würden gerne öfter Vogelgezwitscher hören. Foto: Frank Rumpenhorst
Unter anderem wild gefangene Buchfinken hatte der Hosenfelder bei sich gehalten (Symbolfoto). © Frank Rumpenhorst

Das „Komitee gegen Vogelmord“ kritisiert, das Urteil des Fuldaer Amtsgerichts gegen einen Mann aus Hosenfeld, der widerrechtlich Wildvögel gehalten hatte, als zu mild.

Hosenfeld/Bonn - In seinen Online-Veröffentlichungen berichtet der Verein, dass der Hosenfelder Rentner zu einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt worden ist. Das habe die Staatsanwaltschaft dem Komitee, das den Mann angezeigt hatte, mitgeteilt.

Fulda: „Komitee gegen Vogelmord“ kritisiert Geldstrafe für Vogelfänger

„Artenschutzexperten des Komitees hatten im Herbst 2021 wegen des gewohnheitsmäßigen Fangs von Singvögeln umfangreiche Beweise für die verbotenen Aktivitäten des Mannes bei der zuständigen Staatsanwaltschaft vorgelegt“, wird berichtet. Darunter seien Fotos und Videos gewesen, die den Mann beim Aufbau und Aktivieren von Vogelfallen zeigen und die den Fang von Singvögeln in einem Zeitraum von über einem Jahr belegten.

Bei einer aufgrund der Anzeige terminierten Durchsuchung auf dem Grundstück des Verantwortlichen seien mehrere aktive Fanggeräte für Singvögel und eine Voliere mit Dutzenden illegal gehaltener Finken und anderer heimischer Arten entdeckt worden.

Alexander Heyd, der Geschäftsführer des Komitees, bemängelt, das Urteil des Amtsgerichts Fulda sei nicht abschreckend genug: „Allein der Schwarzmarktwert der damals beschlagnahmten Singvögel beträgt ein Vielfaches der jetzt ausgesprochenen Geldstrafe.“

Außerdem sehe der Gesetzgeber bei einer gewohnheitsmäßigen Nachstellung von Singvögeln eine Mindeststrafe von drei Monaten Freiheitsentzug vor. Warum sich die Staatsanwaltschaft dazu entschlossen habe, dieses Tatmerkmal nicht zu würdigen, obwohl die regelmäßige Fangaktivität des Mannes in diesem Zeitraum nachgewiesen worden sei, erschließe sich nicht.

Auch interessant