Der Bundestagsabgeordnete Michael Brand (von links), Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld, Ministerpräsident Volker Bouffier und Bundestagskandidat Wilhelm Gebhard sprachen auf dem Uniplatz in Fulda.
+
Der Bundestagsabgeordnete Michael Brand (von links), Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld, Ministerpräsident Volker Bouffier und Bundestagskandidat Wilhelm Gebhard sprachen auf dem Uniplatz in Fulda.

Viele Besucher am Uniplatz

Ministerpräsident Bouffier macht Wahlkampf in Fulda: „Es wird knapp, aber wir werden gewinnen“

  • Volker Nies
    VonVolker Nies
    schließen

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat auf seiner Wahlkampftour durch Hessen auch in Fulda Halt gemacht. Zahlreiche Besucher kamen auf den Uniplatz.

Fulda - Für die letzten Tage Wahlkampf vor der Bundestagswahl hat der CDU-Landesvorsitzende, Ministerpräsident Volker Bouffier, der osthessischen CDU-Basis Mut gemacht: „Es wird knapp, aber wir werden gewinnen!“, rief er am Donnerstagabend bei einer CDU-Wahlkampfveranstaltung auf dem Uniplatz in Fulda aus. Am Dienstag war dort CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet zu sehen.

Auch der CDU-Bundesatsabgeordnete Michael Brand zeigte sich optimistisch. Er spielte auf Umfragen an, die die SPD bisher vorn sehen, und rief aus: „Wir spüren wieder Luft unter den Flügeln. Wir werden das Ding noch drehen.“

Fulda: Ministerpräsident Bouffier (CDU) vor Bundestagswahl - „Es wird knapp“

Bouffier warf der SPD vor, diese gehe respektlos mit Polizeibeamten und Soldaten um. Respektlos gegenüber dem Wähler sei die Haltung des SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz, nicht klar zu sagen, ob er mit der Linkspartei koalieren wolle oder nicht. Der Klimaschutz sei wichtig, erklärte der Ministerpräsident, aber es müsse gelingen, das Klima zu schützen, ohne dabei die Sicherheit der Arbeitsplätze und den Wohlstand des Landes zu gefährden.

Laut Polizei kamen 130 Menschen zur CDU-Wahlkampfveranstaltung von Volker Bouffier.

„Nach dem Einbruch der Corona-Krise müssen wir jetzt die Weichen stellen, damit wir wieder einen Aufschwung bekommen“, sagte Bouffier. Über die Entwicklungen und Ergebnisse der Bundestagswahl in Fulda berichten wir am Sonntag im Live-Ticker.

CDU-Kreisvorsitzender Markus Meysner schätzte die Zahl der Zuschauer auf 300, die Polizei sprach in ihrer offiziellen Schätzung von 130 Besuchern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema