Ein Straßenschild der Stadt Fulda, das für Vollsperrungen aufgestellt wird.
+
Wegen umfangreicher Kanalarbeiten wird die Mittelstraße in Fulda bis Jahresende voll gesperrt.

Umleitungen ausgeschildert

Mittelstraße in Fulda bis Jahresende voll gesperrt: Umfangreiche Kanal- und Wasserleitungsarbeiten

Autofahrer in der Fuldaer Unterstadt müssen ab Montag, 19. Juli, mit einer Vollsperrung und Verkehrsbehinderungen im Bereich untere Mittelstraße rechnen.

Fulda - Die Mittelstraße wird wegen umfangreicher Kanalarbeiten unmittelbar nach der Kreuzung Karlstraße bis zur Robert-Kircher-Straße voraussichtlich bis Jahresende für den Verkehr voll gesperrt, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Fulda. In dem Straßenabschnitt werden die Kanäle und die Wasserlegungen komplett erneuert.

In der Zeit vom 19. bis zum 31. Juli ist zusätzlich der Kreuzungsbereich Brauhausstraße/Karlstraße auf Höhe Karlstraße 12 (Stadtmetzger) und 17 (Windmühle) für den Verkehr voll gesperrt. „Die privaten Haueingänge sowie die Geschäfte und Gastronomiebetriebe bleiben während der gesamten Bauzeit für Fußgänger erreichbar“, teilt die Stadt Fulda weiter mit. (Lesen Sie hier: ADAC rechnet mit Staus auf Hessens Straßen - Hier wird es besonders eng)

Fulda: Vollsperrung der Mittelstraße bis Jahresende wegen umfangreicher Kanalarbeiten

Die Umleitungen sind über folgende Strecken ausgeschildert: von der B 458 (Dalbergstraße) über die Rabanusstraße - Schlossstraße und Friedrichstraße in die Mittelstraße beziehungsweise von der B 458 (Rangstraße - Von-Schildeck-Straße) über die B 254 (Bardostraße) - Am Rosengarten - Am Hopfengarten - Am Abtstor - Wilhelmstraße - Johannes-Dyba-Allee - Pauluspromenade und die Friedrichstraße in die Mittelstraße. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren