In der Straße „Am Schafberg“ im Neubaugebiet Pröbelsfeld sind bereits in den vergangenen Jahren mehrere Projekte zum sozialen Wohnungsbau mit städtischer Förderung verwirklicht worden.
+
In der Straße „Am Schafberg“ im Neubaugebiet Pröbelsfeld sind bereits in den vergangenen Jahren mehrere Projekte zum sozialen Wohnungsbau mit städtischer Förderung verwirklicht worden.

Städtische Förderung

27 neue Sozialwohnungen entstehen am Pröbelsfeld in Fulda-Sickels - Baubeginn noch dieses Jahr

27 neue Wohnungen werden am Pröbelsfeld in Fulda-Sickels gebaut. Die beiden Projekte werden mit einem siebenstelligen von der Stadt Fulda gefördert.

Fulda - „Am Schafberg 14“ werden 14 Sozialwohnungen entstehen, auf dem Grundstück nebenan („Am Schafberg 16/18“) werden es 13 sein. Das teilt die Stadt Fulda mit. In der Mitteilung heißt es: „Die Anfangshöchstmiete wird jeweils bei 5,90 Euro pro Quadratmeter liegen, die Mietpreis- und Belegungsbildung beträgt 25 Jahre“. Baubeginn für beide aktuellen Bauvorhaben soll noch in diesem Jahr sein. In der Nachbarschaft wird auch ein neuer Spielplatz gebaut.

Fulda: Am Pröbelsfeld in Sickels entstehen 27 neue Sozialwohnungen

Der Magistrat der Stadt Fulda hat Fördermittel für die beiden Projekte in insgesamt siebenstelliger Höhe freigegeben. Seit 2016 wurden durch das städtische Förderprogramm in der Summe 181 Wohneinheiten des sozialen Wohnungsbaus gefördert, sei es für den Neubau oder die Verlängerung von Belegungsrechten. Insgesamt investierte die Stadt eine Summe von rund 3,4 Millionen Euro.

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) betonte mit Blick auf die jüngsten beiden Projekte am Pröbelsfeld, die per Konzeptvergabe an zwei Bauherren aus der Region vergeben worden waren: „Wenn man die entsprechenden Anreize schafft, ist die Schaffung von sozial gefördertem Wohnraum auch für private Bauherren attraktiv, dies beweisen auch die in den vergangenen Jahren verwirklichten Projekte. Wir schaffen damit gemeinsam Wohnperspektiven, gerade auch für Familien, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind.“ (lio)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema