Die Lok des Regionalexpresses steht an dem Prellbock, auf den sie zuvor im Hauptbahnhof aufgefahren war. Foto: Frm/dpa
+
In einem Zug kam es zwischen Frankfurt und Fulda zu einem Streit zwischen einem 21-Jährigen und einer 17-Jährigen.

Anzeige erstattet

Vorfall im Regionalzug: 21-Jähriger schlägt 17-Jährige - mit dem Handy

Zwischenfall in einem Regionalzug zwischen Frankfurt und Fulda: Ein 21-Jähriger hat eine 17-Jährige geschlagen - mit einem Handy.

Fulda - In einem Regionalexpress auf dem Weg von Frankfurt nach Fulda sind am Dienstag ein 21-Jähriger und eine 17-Jährige in Streit geraten. Das berichtet die Polizei. Zunächst war es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Dann allerdings schlug der junge Mann aus Petersberg mit seinem Handy zu.

Die 17-Jährige, die aus Flieden kommt, erstattete später bei der Polizei Neuhof Anzeige. „Die Bundespolizeiinspektion Kassel führt die Ermittlungen und hat gegen den Petersberger ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet“, wie die Beamten mitteilen. Weitere Angaben, etwa zu der Frage, ob sich die beiden Personen kennen, machte die Polizei nicht.

Schlag mit Handy im Regionalexpress: 17-Jährige erstattet Anzeige

Erst am Montag hatte die Bundespolizei von einem kuriosen Zwischenfall in einem Regionalexpress berichtet. Ein Fahrgast hatte versucht, eine Zugbegleiterin zu beißen, jedoch vergessen, dass er eine Maske trug. (zen)

Das könnte Sie auch interessieren