Foto: Mirko Luis

39. Fuldaer Weinfest im Museumshof verzeichnet Rekordbesuch – über 20.000 Gäste kamen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Die Zahl von rund 20.000 Besuchern aus dem Jahr 2018 ist beim 39. Fuldaer Weinfest übertroffen worden. Eine genaue Zahl nannte Veranstalter Jupp Hahner am abschließenden Sonntag zwar nicht.

„Das Publikum war immer begeistert, unsere Live-Musiker hatten leichtes Spiel, weil das Publikum immer voll mitgemacht hat“, zeigte sich Hahner zufrieden mit der Resonanz des Publikums. Letzteres sei zudem absolut begeistert von der Musikauswahl gewesen.

Über 100 verschiedene Weinsorten

Über 100 Weinsorten befanden sich in diesem Jahr im Angebot. „Es waren eigentlich alle weltweit wichtigsten Anbaugebiete vertreten, vorwiegend natürlich deutsche im Weißwein-Bereich, und im Auslandsbereich hatten wir einige edle Tropfen – von Südafrika über Spanien bis Italien“, sagte Hahner. „Es war eine relativ breite und bunte Auswahl.“

„Wir legen Wert auf richtig tolle und gute Weine“, ergänzte Hahner. Einer der gefragtesten Weinsorten sei Baccus aus Franken gewesen, ebenso hoch im Kurs hätten Weiß- und Grauburgunder gestanden. „Wir haben nicht unbedingt wieder vor, das Fest wieder drei Wochen lang zu machen“, äußerte Hahner mit Blick auf das für alle Beteiligten kräftezehrende Programm.

Schon Pläne für 2020

Jedoch ist hier wohl das letzte Wort noch nicht gesprochen worden. „Mit Sicherheit wollen wir 2020 eine Steigerung in Sachen Dekoration, vielleicht auch beim Speisenangebot erreichen“, kündigte er im selben Atemzug an. „Da ist vielleicht noch ein wenig Luft nach oben, gibt es das ein oder andere Detail zu verbessern und vielleicht das ein oder andere Extra-Highlight zu bieten.“ Aber hierfür bliebe ja jetzt noch ein gutes Jahr Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren