Einen Blitzer auf der B279 bei Gersfeld hat ein Autofahrer bei einem Unfall komplett zerstört.
+
Einen Blitzer auf der B279 bei Gersfeld hat ein Autofahrer bei einem Unfall komplett zerstört.

Auf B279

Gersfeld: Autofahrer zerstört Blitzer – Polizei deutet an, was Geschwindigkeitsmessanlage kostet

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Eine Blitzeranlage auf der B279 bei Gersfeld in der Rhön hat ein Citroën-Fahrer am ersten Weihnachtsfeiertag komplett zerstört. Die Polizei bezifferte den Gesamtsachschaden auf eine mittlere fünfstellige Summe.

Gersfeld - Wie die Polizei in Fulda mitteilte, war es am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 15.09 Uhr auf der B279 in der Ortsdurchfahrt Gersfeld-Altenfeld zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 47-jähriger Autofahrer aus Bad Soden-Salmünster war mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße aus Richtung Ebersburg kommend in Richtung Gersfeld unterwegs.

Gersfeld: Autofahrer zerstört Blitzer – Polizei deutet an, was Geschwindigkeitsmessanlage kostet

In der Mitte der Ortsdurchfahrt von Gersfeld-Altenfeld (Landkreis Fulda) verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen. Er kam mit seinem Citroën C4 nach links von der Fahrbahn ab. Dort überfuhr er in dem Ort in der Rhön eine Geschwindigkeitsmessanlage.

Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Blitzer wurde bei dem Unfall allerdings „komplett zerstört“. teilte ein Sprecher des Polizeipräsidium Osthessen am Samstagmorgen mit. Am Pkw entstand laut den Beamten wirtschaftlicher Totalschaden.

Die Gesamtsachschadenssumme bezifferte die Polizei auf 50.000 Euro. Welcher Anteil davon auf den Blitzer entfiel und welcher auf den Citroën C4 konnte die Polizei am Samstag in Fulda nicht sagen. Nach Medienberichten kostet es etwa 65.000 Euro, einen neuwertigen sogenannten Starenkasten aufzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema