Archivfoto: Jugendfeuerwehr Petersberg-Steinau

Große Übersicht für die ganze Region: Hier brennen in Osthessen 2020 die Hutzelfeuer

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Region - Überall im Landkreis Fulda leuchten am Sonntag, 1. März, die Hutzelfeuer. Etliche werden zudem bereits am Samstag, 29. Februar, entzündet. Schauen Sie sich unsere große Übersicht an.

Mackenzell: Der Hutzelhaufen wird am Sonntag auf dem Platz unterhalb des Wasserbehälters in Richtung Friedhof Weißenborn am Sonntag bei Anbruch der Dunkelheit angezündet. Die Jugendlichen der Feuerwehr in Hünfeld-Mackenzell gehen an diesem Tag ab 11 Uhr durchs Dorf und singen an jeder Haustür das traditionelle Hutzellied.

Marbach: Die Jugendfeuerwehr in Petersberg-Marbach organisiert am Sonntag um 18.30 Uhr einen Fackelzug am alten Feuerwehrhaus, gegen 19 Uhr wird das Hutzelfeuer dann angezündet.

Mottgers: In dem Sinntaler Ortsteil wird das Hutzelfeuer am Samstag ab 18 Uhr an der Fahrzeughalle (Auf der Brückenwiese) angezündet. Ausrichter ist die Freiwillige Feuerwehr Mottgers.

Niederkalbach: Das Hutzelfeuer in Niederkalbach findet am Samstag, 29. Februar in der verlängerten Elmholl statt (Kreuzung Richtung Hauch, ganz oben). Die Kolpingfamilie lädt zu Grillwürstchen und Getränken ein. Vorabendmesse bereits um 17 Uhr. Kinder, die das Hutzelfeuer mit anzünden möchten, bekommen nach dem Gottesdienst eine Fackel gestellt.

Neuhof: Am Opperzer Berg brennt das Hutzelfeuer am Sonntag ab 18 Uhr.

Oberzell: In dem Sinntaler Ortsteil wird das Hutzelfeuer am Samstag ab 18 Uhr am Hirschberg am Schützenhaus angezündet. Ausrichter ist der Schützenverein.

Petersberg: Der Rhönklub-Zweigverein Petersberg lädt am Sonntag zu einer Wanderung zum Hutzelfeuer am Rauschenberg ein. Treffen ist um 17.30 Uhr in Petersberg im „Heiligenhäuschen“ (Friedenstraße/Roßrain).

Rasdorf: Die Jugendfeuerwehr Rasdorf entzündet am Sonntag ihr Hutzelfeuer an der Erdaushubdeponie ebenfalls bei Anbruch der Dunkelheit.

Rex: Die Rexer Hutzeljungen laden am Sonntag, 1. März, zum Hutzelfeuer am Rexer Kapellchen (zwischen Rex und Horwieden) ein. Das Feuer wird um 18.30 Uhr angesteckt. Dazu gibt es Fettebrote, Würstchen, Kräppel und Getränke.

Rimbach: Die Freiwillige Feuerwehr in Schlitz-Rimbach lädt zu ihrem traditionellen Hutzelfeuer ein. Dieses findet am Samstag, 29. Februar, ab 17 Uhr am Grillplatz statt. Für das Hutzelfeuer haben die Jungs und Mädchen der Jugendfeuerwehr Untergrund vor Kurzem bereits die ausgedienten Tannenbäume eingesammelt und sie zu einem großen Haufen unterhalb des Grillplatzes aufgeschichtet. Bei Einbruch der Dunkelheit dürfen sich die Kids ebenfalls wieder auf den Fackelumzug freuen. Fürs leibliche Wohl gibt es Würstchen und Steaks vom Grill, dazu heiße und kalte Getränke. Baum- und Heckenschnitte können am Samstag, dem 29. Februar, nur in der Zeit von 11 bis 13 Uhr am Grillplatz angeliefert werden. Vorab darf und kann keine Anlieferung erfolgen.

Roßbach: Das Hutzelfeuer in Hünfeld-Roßbach startet am Sonntag um 18.30 Uhr mit dem Fackelumzug von der Kirche im Dorf. Von dort geht es bis an den Sportplatz. Dort wird um etwa 19 Uhr das Feuer entzündet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ausrichter sind die Kinder- und Jugendfeuerwehr und der Sportverein Rossbach.

Sargenzell: Die Hutzeljungen des SV Sargenzell veranstalten am Sonntag ihr Hutzelfeuer am Sportplatz gegen 18.30 Uhr. Bereits ab 18 Uhr gibt es Würstchen und Getränke im Sportlerheim in Hünfeld-Sargenzell.

Schachen: Die Freiwillige Feuerwehr Schachen steckt am Sonntag gegen 18.15 Uhr das Hutzelfeuer an der Löschwasserzisterne am Dreierhof an. Für Essen sowie Getränke ist gesorgt.

Schwarzenfels: Der TSV Rhönadler Schwarzenfels hat das eigentlich für diesen Samstag geplante Hutzelfeuer auf Samstag, 7. März, 17 Uhr verschoben. Angesteckt wird das Feuer in dem Sinntaler Ortsteil am Sportplatz Schwarzenfels.

Setzelbach: Die Jugendfeuerwehr in Rasdorf-Setzelbach veranstaltet am Sonntag das Feuer am Wendehammer in Richtung Wiesenfeld.

Sickels: Mit Einbruch der Dunkelheit, gegen 18 Uhr, wird das Hutzelfeuer am Sonntag am Sportplatz in Sickels entfacht.

Steinau: Die Jugendfeuerwehr in Petersberg-Steinau veranstaltet ebenfalls am Sonntag am Hutzelplatz ein Feuer. Ab 18 Uhr gibt es heiße und kalte Getränke sowie Bratwürstchen vom Holzkohlegrill. Das Hutzelfeuer wird traditionsgemäß um 19 Uhr angezündet.

Steinbach: Die Junge Union lädt am Sonntag in Steinbach zum Hutzelfeuer ein. Auch dort werden Würstchen und Getränke angeboten und somit für eine schöne Atmosphäre gesorgt.

Steinhaus: Das Hutzelfeuer in Petersberg-Steinhaus, durchgeführt von der Jugendfeuerwehr, beginnt am Sonntag um 18 Uhr am Hutzelplatz.

Sterbfritz: Erst am 7. März findet das Hutzelfeuer in dem Sinntaler Ortsteil statt. Los geht es um 18.30 Uhr erst mit einem Fackellauf. Dann wird ab 19 Uhr weiter auf dem Sportgelände der SG gefeiert und das Hutzelfeuer. Ausrichter: SG Germania Sterbfritz.

Tann: Der Rhönklub-Zweigverein Tann veranstaltet am Sonntag ein Hutzelfeuer am Friedrichshof. Ab 14.30 Uhr werden Kaffee, Kuchen und Kräppel verkauft, nachmittags wird eine Wanderung am Engelsberg angeboten. Ab 17 Uhr gibt es Abendessen.

Ulmbach: Hier geht es mit dem Hutzelfeuer an der Grillhütte Ulmbach am Samstag ab 17.30 Uhr los. Ausrichter in dem Stadtteil von Steinau an der Straße ist der Schützenverein Ulmbach.

Uttrichshausen: Der SV Uttrichshausen lädt am Sonntag zu einem Grillfest mit Lagerfeuer am Dorfplatz Alte Schule ein. Ab 17 Uhr gibt es Bratwürste vom Grill sowie heiße und kalte Getränke. Um 17.15 Uhr startet ein Kinder-Fackelzug Start bei der Firma Rowius (Am Kirschenäcker).

Vollmerz: Die Sportgemeinschaft „Degenfeld“ richtet für den Schlüchterner Stadtteil das Hutzelfeuer aus. Los geht es um 18 Uhr in Vollmerz am Sportplatz.

Wallroth: In dem Schlüchterner Stadtteil wird das Hutzelfeuer am Schützenhaus Wallroth am Samstag ab 18 Uhr abgebrannt. Ausrichter ist der Schützenclub Wallroth. / sam, kir, sar

Das könnte Sie auch interessieren