Foto: Stadt Fulda

Bis Herbst: Fuß- und Radweg in der Fulda-Aue für Bauarbeiten gesperrt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Für Bauarbeiten wird der beliebte Geh- und Radweg in der Fulda-Aue in den kommenden Monaten auf einer Länge von rund einem Kilometer von der Wiesenmühle bis zur Kreuzung mit der Johannisstraße voll gesperrt.

Der Geh- und Radweg, der auch einen Abschnitt im hessischen Fernradwegsystem bildet, wird ab Montag, 20. April, ausgebaut. Voraussichtlich bis in den Herbst hinein wird der Weg gesperrt sein.

Künftig getrennte Führung von Radfahrern und Fußgängern

Das wesentliche Merkmal des geplanten Ausbaus ist die künftig getrennte Führung von Radfahrern und Fußgängern, um eine Entzerrung und eine Steigerung der Attraktivität für beiden Nutzergruppen zu erreichen, gab die Stadt Fulda in einer Pressemeldung bekannt. Zu dem Gesamtprojekt gehört auch der Neubau einer Radverkehrsbrücke über die Fulda nahe der Bardobrücke.

Weg muss voll gesperrt werden

Aufgrund der Bauarbeiten muss der Weg voll gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert und führt Fußgänger über die Bardostraße hinter der Skateranlage in Richtung Umweltzentrum. Radfahrer werden über die Neuenberger Straße bis zum Stadion umgeleitet. Auch für die Gegenrichtung ist eine Umleitung ausgeschildert. / sec

Das könnte Sie auch interessieren