Ein Bagger brannte in einem Sägewerk in Hainzell. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und Schlimmeres verhindern.
+
Ein Bagger brannte in einem Sägewerk in Hainzell. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und Schlimmeres verhindern.

Dicke Rauchwolken

Bagger brennt in Sägewerk in Hainzell - Hoher Sachschaden

In einem Sägewerk in Hainzell hat am Mittwochvormittag ein Bagger gebrannt. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und Schlimmeres verhindern.

Hainzell - Um 10.45 Uhr meldete die Leitstelle Fulda einen Brand auf einem Gelände eines Sägewerkes im Hosenfelder Ortsteil Hainzell. Schnell rückten die Brandschützer aus den umliegenden Ortschaften aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren schon dicke Rauchwolken über dem Gelände zu sehen.

Ein Bagger, der auf dem Betriebsgelände zum Bewegen von Baumstämmen eingesetzt wird, hatte Feuer gefangen und stand in Vollbrand. Eine große Hitze drang aus dem Motorraum, indem sich auch Glutnester befanden, wie Reporter vor Ort berichten.

Hessen: Brand in Sägewerk - Bagger fängt Feuer

Der Fahrer bemerkte das Feuer und brachte sich schnell in Sicherheit, während Mitarbeiter erste Löschversuche unternahmen. Die Brandschützer setzten Wasser und Schaum ein und hatten somit die Lage schnell unter Kontrolle. Die Feuerwehr konnte durch das schnelle Eingreifen Schlimmeres verhindern. Im ungünstigsten Fall hätte der Brand auf gelagertes Holz übergreifen können. (Lesen Sie auch: Lkw brennt auf Straße aus - Lauter Knall bei Explosion)

Zum Glück wurden keine Personen verletzt, wie Christoph Schnabel, Einsatzleiter von der Feuerwehr Blankenau sagte. Am Einsatzort waren fünf Wehren aus den umliegenden Ortschaften mit 25 Brandschützern. Der Sachschaden wird auf rund 500.000 Euro geschätzt. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren