Die Leuchtschrift "Unfall" ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen.
+
Nach einem riskanten Überholmanöver flüchteten zwei Fahrzeuge auf der B279 nahe Gersfeld. (Symbolfoto).

Polizei bittet um Mithilfe

Riskantes Überholmanöver: Ferrari bei Unfall beschädigt - zwei Autofahrer flüchten

Ein Ferrari ist am Donnerstagabend bei einem Unfall nahe Gersfeld beschädigt worden. Zwei Autos flüchteten von der Unfallstelle.

Gersfeld - Auf der B279 zwischen Gersfeld-Maiersbach und Gersfeld-Altenfeld überholte am Donnerstagabend, gegen 21.15 Uhr, ein VW einen Volvo XC 60/90, gab das Polizeipräsidium Osthessen in Fulda in einer Pressemitteilung bekannt. Bei dem VW handele es sich entweder um einen VW Golf oder um einen VW Polo, teilte die Polizei ebenfalls mit.

Aus Richtung Altenfeld kam den beiden Fahrzeugen ein grauer Ferrari California entgegen, der ausweichen musste, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. (Lesen Sie auch: Ferrari-Unfall im Vogelsberg: Mann fährt brandneues Auto zu Schrott)

Hessen: Ferrari bei Unfall beschädigt - zwei Autofahrer flüchten

„Hierbei touchierte er die rechts neben der Bundesstraße befindliche Schutzplanke und beschädigte sich das Fahrzeug“, berichtet die Polizei. Die entgegenkommenden Autos fuhren weiter und flüchteten von der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 25.000 Euro, schätzt die Polizei.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der Unfallflucht. Für sachdienliche Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizeistation Hilders unter der Telefonnummer (06681) 96120. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren