Euroscheine
+
Wo sitzt der Euro locker? In Frankfurt verdienen die Menschen hessenweit am meisten.

Statistische Daten

Wo wohnen die Millionäre? Ein Überblick über die Gehälter in der Region Fulda

  • Daniel Krenzer
    VonDaniel Krenzer
    schließen

In welchen Landkreisen sind die Gehälter am höchsten? Was verdienen Akademiker nach dem Studium in welchem Bundesland? Wie viel verdienen Facharbeiter im Vergleich? Und wo wohnen viele Millionäre? Ein Überblick für Hessen.

Fulda - Dass Gehälter ganz unterschiedlich ausfallen können, ist nichts Neues. Wer sein eigenes Gehalt mit dem von anderen anhand statistischer Daten vergleichen will, muss aber auf den Unterschied zwischen Durchschnitts- und Mediangehalt achten.

Das Durchschnittsgehalt ist die Summe aller Gehälter geteilt durch die Anzahl der Personen. Vor allem Ausreißer nach oben – wie durch Einkommensmillionäre – können diesen Wert erheblich verzerren.

Hessen: Wo wohnen die Millionäre? Ein Überblick über die Gehälter

Aussagekräftiger ist da oft das Mediangehalt. Wenn man alle Gehälter der Größe nach sortiert, befindet sich dieses genau in der Mitte. Wer also das Mediangehalt verdient, weiß, dass genau die Hälfte aller anderen mehr und genau die andere Hälfte weniger als man selbst verdient.

Interessant: In Hessen verdienen Akademiker im bundesweiten Vergleich durchschnittlich am meisten. Das Brutto-Einstiegsgehalt liegt bei 4388 Euro. Es folgen Baden-Württemberg mit 4176 Euro und Hamburg mit 4072 Euro. Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern mit 2921 Euro.

Hessenweit sind die Gehälter laut Statistischem Landesamt in Frankfurt und Darmstadt am höchsten (mehr als 4600 Euro). Es folgen der Hochtaunus- und der Main-Taunus-Kreis. Die osthessischen Landkreise Fulda, Vogelsberg und Hersfeld-Rotenburg liegen mit etwa 3200 Euro im hinteren Drittel der „Tabelle“.

Ein Blick auf die Mediangehälter in der Region zeigt: Im Main-Kinzig-Kreis verdienen die Menschen am meisten - gefolgt vom Kreis Fulda, dem Vogelsberg und dem Kreis Hersfeld-Rotenburg (siehe auch Grafik).

Bei Akademikern und Facharbeitern allerdings ist das Bild ein anderes. Auch hier liegt der Main-Kinzig-Kreis vorne, im Kreis Hersfeld-Rotenburg sind die Gehälter bei diesen beiden Gruppen jedoch höher als in Fulda und im Vogelsberg.

Ein Blick auf die Mediangehälter nach Gruppen und Landkreisen.

Der Blick auf die Mediangehälter zeigt auch: In allen vier Landkreisen - also Fulda, Main-Kinzig, Vogelsberg und Hersfeld-Rotenburg - verdienen Männer mehr Geld als Frauen.

Video: Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern gewachsen

Mit Abstand die meisten Einkommensmillionäre gibt es in Frankfurt (438), gefolgt von Wiesbaden (118) und Bad Homburg (113). In Fulda gibt es mit 19 Einkommensmillionären aber mehr als in Offenbach (14) in Hanau (11).

Für Künzell weist die Statistik 10 Einkommensmillionäre aus, in Schlüchtern sind es 7 und in Petersberg ebenfalls 7. In Ebersburg, Eichenzell und Bad Soden-Salmünster gibt es jeweils 4 Einkommensmillionäre, in Großenlüder und Neuhof 3. Die Zahlen beziehen sich auf Personen, die im Jahr 2016 (neueste Daten) mehr als 1.000.000 Euro brutto verdient haben. Alle anderen Kommunen in Osthessen haben weniger als 3 Einkommensmillionäre.

Das könnte Sie auch interessieren