1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Großeinsatz wegen sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen - Ermittlungen auch in Fulda

Erstellt:

Kinderpornografie soll Verbrechen werden
Die Polizei hat zahlreiche Wohnungen in Hessen durchsucht.
Die Polizei hat zahlreiche Wohnungen in Hessen durchsucht und dabei Computer und Laptops sichergestellt. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bei einem großangelegten Einsatz gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen sind 50 Wohnungen in Hessen durchsucht worden.

Wiesbaden - Den 55 Beschuldigten im Alter von bis zu 62 Jahren wird sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen zur Last gelegt worden, teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Montag in Wiesbaden mit. 15 Beschuldigte hätten die Polizei im Anschluss an die Durchsuchung wegen der Vernehmung auf die nächstgelegene Dienststelle begleiten müssen. Die Ermittlungen dauerten noch an, sagte eine LKA-Sprecherin.

Hessen: Großeinsatz gegen sexualisierte Gewalt an Kindern

Bei den Durchsuchungen in ganz Hessen unter Leitung des LKA seien insgesamt 45 Computer und Laptops, 147 Smartphones, 31 USB-Sticks, 276 CDs und DVDs sowie 127 weitere deliktspezifische Gegenstände sichergestellt worden.

Die Ermittler seien dabei an mehreren Tagen in der vergangenen Woche in den Städten Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt und Kassel im Einsatz gewesen. Dazu habe es unter anderem Durchsuchungen in den Landkreisen Fulda, Main-Taunus-Kreis, Hochtaunuskreis, Main-Kinzig-Kreis, Wetteraukreis und Waldeck-Frankenberg gegeben. (dpa)

Auch interessant