Eine 18-jährige Audi-A3-Fahrerin stieß bei einem Unfall in Petersberg bei Fulda mit dem Audi A4 eines 18-Jährigen zusammen.
+
Eine 18-jährige Audi-A3-Fahrerin stieß bei einem Unfall in Petersberg bei Fulda mit dem Audi A4 eines 18-Jährigen zusammen.

30.000 Euro Schaden

Drei Teenager bei Unfall in Petersberg verletzt - zwei Audis krachen zusammen

  • Sebastian Reichert
    VonSebastian Reichert
    schließen

Drei verletzte Teenager und nach Polizei-Schätzungen 30.000 Euro Schaden an zwei Audis: Das ist die Bilanz eines Unfalls, zu dem es am Sonntagnachmittag in Petersberg (Landkreis Fulda) gekommen ist.

Fulda - Nach Informationen vom Unfallort war eine 18 Jahre alte Frau gegen 16.15 Uhr mit einem weißen Audi A3 auf der Friedrich-Jahn-Straße in Petersberg (Landkreis Fulda) unterwegs. Beim Abbiegen auf die Straße Eichzagel nahm sie dann offenbar einem blauen Audi A4 die Vorfahrt.

Beide Audis stießen zusammen. Sowohl der 18 Jahre alte Mann als auch die 16-jährige Beifahrerin in dem blauen Audi, die wie die 18-jährige Fahrerin des weißen A3 ebenfalls aus der Gemeinde Petersberg stammen, wurden bei dem Unfall verletzt. Alle drei Teenager wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Hessen/Region: Drei Teenager bei Kollision von zwei Audis in Petersberg verletzt

Die Polizei ermittelt nun gegen die 18-Jährige, aber auch gegen den gleichaltrigen A4-Fahrer. Dieser soll laut Zeugen mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Erlaubt sind dort 50 km/h. Neben der Polizei, einem Notarzt und drei Rettungswagen war auch die Feuerwehr Petersberg mit 20 Einsatzkräften vor Ort.

In der Nacht zu Sonntag hatten Unbekannte in Fulda laut Polizei offenbar einen Renault-Kleintransporter in Brand gesteckt. An dem Fahrzeug entstand nach Angaben der Beamten durch das Feuer ein Totalschaden. Bereits am Samstag waren die Beamten des Polizeipräsidiums Osthessen mit zwei schweren Motorrad-Unfällen beschäftigt.

Nach einer Kollision auf der B276 im Vogelsberg musste eine Frau schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Nach einem Sturz bei Hohenroda im Landkreis Hersfeld-Rotenburg musste zudem ein 56-Jähriger schwer verletzt im Krankenhaus in Hünfeld aufgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren