Ein Mann und eine Frau sitzen vor einem Camper.
+
Die Caravan- und Reisemobilbranche boomt - auch in der Rhön, im Vogelberg und Spessart.

Genuss-Reisen sind angesagt

Camperziel mit Potenzial: Osthessen wird immer beliebter - aber gibt es genug Stellplätze?

  • Andreas Ungermann
    VonAndreas Ungermann
    schließen

Die Caravan- und Reisemobilbranche boomt. Trotz – oder gerade wegen – Corona hat das Camping, das inzwischen einen regelrechten Lebensstil darstellt, weiter an Fahrt aufgenommen. Das könnte sich auch auf den Tourismus in Rhön, Vogelsberg und Spessart langfristig auswirken.

Region - Knapp 75.000 Reisemobile und Caravans wurden in den ersten sieben Monaten dieses Jahres in Deutschland laut dem Verband der Caravaning Industrie (CIVD) zugelassen. Als Camping- und Stellplätze nach den Corona-Lockdowns wieder öffnen durften, waren diese schnell mit Fahrzeugen belegt – und sei es nur für den Kurztrip vor die Haustür.

Seit Jahren wird in Fachkreisen prognostiziert, dass Mittelgebirgsregionen und kleinere Städte als Destination interessanter werden. Vor allem, weil Ziele wie die Küsten-, Berg-, See- und Weinregionen extrem stark frequentiert sind. Osthessen – mit Rhön und Vogelsberg – birgt angesichts der häufig unter Campern zu findenden Interessen Potenziale: Möglichkeiten zu Outdoor-Aktivitäten, Einstiege in Wander- und Fahrradrouten.

Hessen: Reisen mit dem Wohnmobil - Rhön und Vogelsberg als Camperziele beliebt

Zudem sind Kunst, Kultur und Kulinarik im Landkreis Fulda bedeutende Faktoren. (Lesen Sie hier: Urlaub in der Rhön: Touristiker sind mit Sommer zufrieden, blicken aber mit Sorge auf den Herbst)

„Tourismus ist für die Rhön wichtig. Aber wir benötigen deutlich mehr Stellplätze, um die Besucherströme intelligent zu lenken“, stellt Martin Kremer, Geschäftsführer des Vereins Natur- und Lebensraum Rhön, fest. Der Verein hat deshalb im Sommer eine Internetseite zu Stellplätzen freigeschaltet. Die Stadt Fulda hat jedoch vor kurzem einen temporären Stellplatz für bis zu 100 Wohnmobile in Fulda eröffnet.

„Uns ist bewusst, dass Genuss-Reisen für viele Camper ein Thema sind. Viele von ihnen kommen genau aus diesen Gründen seit vielen Jahren in die Rhön“, erklärt auch Melissa Kalmund von der Rhön GmbH auf Anfrage. Sie verweist auf ein großes Netzwerk von regionalen Erzeugern, Gastronomen und Partnern, die nach den Kriterien des Vereins Dachmarke Rhön und im Einklang mit dem Biosphärenreservat arbeiteten. Die nach den Qualitätskriterien des Vereins erzeugten Produkte erfreuten sich großer Beliebtheit. (Lesen Sie hier: Erlebnistag zur Feier des UNESCO-Biosphärenreservats: Zahlreiche Aktionen in der Rhön)

Das sagen Gastgeber

Neu im Camping-Reiseführer Landvergnügen, der sich an Genussreisende richtet, gelistet ist der Biohof Hartmann im Oberelsbacher Ortsteil Weisbach in der bayerischen Rhön. Wenngleich Claudia Hartmann das Konzept aus familiären Gründen und wegen Umbauarbeiten noch nicht wie geplant umsetzen konnte, will sie am Landvergnügen festhalten. Sie sieht darin die Möglichkeit, mit Verbrauchern in den Dialog zu treten, und möchte das Verständnis für Nachhaltigkeit, für die Produktion regionaler und saisonaler Lebensmittel – in ihrem Fall Biorindfleisch, Obst, Gemüse und Konfitüren – wecken. Sie berichtet von immerhin bis zu 20 Stellplatzanfragen wöchentlich.

Von einer guten Nutzung des Angebotes über Landvergnügen berichtet Franziska Bischof. Die Edelbrandsommeliere und prämierte Brennerin bietet Brennereiführungen und andere Events in ihrer Destillathek in Wartmannsroth nahe Bad Kissingen an. Für Landwirte und Direktvermarkter sieht sie im Landvergnügen eine Win-Win-Situation. „Wir haben genug Platz auf dem Hof, da stören die Wohnmobile nicht und wir kommen mit den Reisenden ins Gespräch“, sagt Bischof. Die Anfragen fielen von Woche zu Woche unterschiedlich aus. Sie liege wohl aber unter denen anderer Anbieter, weil ihr Eintrag im Reiseführer mit dem Hinweis „Hofeinfahrt mit Gefälle“ versehen sei. (au)

Schon vor und während Corona habe die Rhön als Mittelgebirge vom Trend des Inlandsurlaubs profitiert. Zwar beurteilten die Stellplatzbetreiber das laufende Jahr wegen des langen Lockdowns eher verhalten. Mit dem August zeigten sie sich aber – trotz des durchwachsenen Wetters – durchaus zufrieden.

Wegen der gestiegenen Nachfrage werde es kurz- und langfristig unumgänglich sein, an einem rücksichtsvollen Umgang von Mensch und Natur zu arbeiten. Begrüßenswert seien hierzu gezielte Lenkungsmöglichkeiten, um Gästen und Einheimischen Möglichkeiten aufzuzeigen, „wie sie nachhaltig und dennoch mit einem tollen Erlebnis die Rhön beim Campen erfahren können“.

Video: Urlaub mit dem Wohnmobil: Wie bin ich sicher unterwegs?

Gerade in Unterfranken haben sich einige Landwirte mit Hofläden sowie Direktvermarkter schon einer Initiative angeschlossen, die verstärkt Zulauf erhält. Landvergnügen heißt diese und findet Ausdruck in einem Camping-Reiseführer, in dem die hessische Rhön – im Gegensatz zum Frankenland oder auch dem Kinzigtal – jedoch noch einen weißen Fleck bildet. Insgesamt sei das Interesse, sich in dem Buch listen zu lassen, groß, berichtet Judith Jenner aus der Landvergnügen-Redaktion. Sie sieht in den Mittelgebirgsregionen ebenfalls Potenzial.

Schließlich gehe es bei dieser Art zu reisen um kleine – bisweilen spontane – Fluchten aus dem Alltag und eine bewusste Entschleunigung abseits überfüllter Camping-Hotspots. „An das Landvergnügen gibt es verschiedene Herangehensweisen“, sagt Jenner. So planten manche Wohnmobilisten ihre Routen entlang der Höfe – der Weg als Ziel.

Rhön als Mittelgebirge profitiert vom Trend des Inlandsurlaubs - bereits vor Corona

Andere Reisende wählten für ihren landvergnüglichen Urlaub die Höfe nach den Produkten aus – je nachdem, ob sie sich nun für Fleisch, Käse, Früchte, Wein oder Spirituosen interessieren. „Gemeinsam mit den Gastgebern schaffen wir so ein niederschwelliges Angebot für Wohnmobil- und Caravanreisende, eine Stellmöglichkeit zu finden. Hier können sie Weite und Stille genießen und zudem mit Direktvermarktern und deren Produkten in Kontakt kommen“, sagt Jenner.

Das könnte Sie auch interessieren