Ministerpräsident Volker Bouffier (von rechts) verlieh Michael von der Tann den Hessischen Verdienstorden in Anwesenheit von Ehefrau Christiane.
+
Ministerpräsident Volker Bouffier (von rechts) verlieh Michael von der Tann den Hessischen Verdienstorden in Anwesenheit von Ehefrau Christiane.

Einsatz für Naturschutz

Hessischer Verdienstorden für Forstwirt: Bouffier ehrt Michael Freiherr von der Tann

Eine besondere Ehrung: Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat den Hessischen Verdienstorden dem Forstwirt und Präsidenten des Hessischen Waldbesitzerverbandes, Michael Freiherr von der Tann aus Tann, verliehen.  

Tann/Wiesbaden - Der 71-Jährige wird damit für sein jahrzehntelanges Engagement, insbesondere in der Wald- und Forstwirtschaft, geehrt. „Michael Freiherr von der Tann hat durch sein vielfältiges und intensives Engagement die Forstwirtschaft und den Naturschutz in Hessen, aber auch bundesweit vorangebracht. Sein Name ist untrennbar mit dem Einsatz für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung verbunden“, unterstrich Ministerpräsident Volker Bouffier bei der Ordensverleihung im Wiesbadener Schloss Biebrich.

„Freiherr von der Tann hat sich mehr als zwei Jahrzehnte lang mit hohem Verantwortungsbewusstsein, Weitsicht und Empathie für den Berufsstand der Waldbesitzer und Forstwirte eingesetzt und sich in weiteren Funktionen in den Dienst der Gesellschaft gestellt. Dieses Wirken soll mit dem Hessischen Verdienstorden gewürdigt werden“, sagte Bouffier. (Lesen Sie hier: Hessischer Verdienstorden für Alt-Bürgermeister: Bouffier ehrt Eberhard Fennel und Berthold Jost)

Hessen: Verdienstorden an Michael Freiherr von der Tann verliehen

Als Präsident des Hessischen Waldbesitzerverbandes bündele und vertritt von der Tann die Interessen von mehr als 60.000 privaten, gemeinschaftlichen und kommunalen Waldbesitzern in Hessen, berate, moderiere und unterstütze die Verbandsmitglieder und fördere den Zusammenhalt. „Er ist ein gewichtiges Sprachrohr für seinen Berufsstand und kämpft für die Belange der Waldeigentümer“, sagte Bouffier.

In verschiedenen Gremien wie der „Nachhaltigkeitskonferenz des Landes Hessen“, dem „Hessischen Bündnis für Nachhaltigkeit“ und dem Steuerungskreis „Klimaschutz und Klimaanpassung“ habe er die Leistungen der Waldeigentümer und die Bedeutung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung für Umwelt, Klimaschutz, Wirtschaft und Gesellschaft betont.

Volker Bouffier ehrt Michael Freiherr von der Tann - Einsatz für Forstwirtschaft und Naturschutz

Mit großem persönlichen Einsatz habe sich von der Tann unter anderem auch für den Vertragsnaturschutz eingesetzt. Zudem wirke er seit Anbeginn tatkräftig in der 2003 vom Land Hessen gegründeten „Stiftung Natura 2000“ mit. Vorbildhaft sei auch seine Arbeit beim Runden Tisch „Wald und Sport“ gewesen, bei welchem er die Leitlinien miterarbeitet habe.

„Die Stimme von Freiherr von der Tann hat auch bundespolitisch Gewicht. Als Mitglied des Präsidiums der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände und zeitweiliger Vizepräsident hat sich von der Tann energisch für eine Balance zwischen Ökonomie und Ökologie in der Waldwirtschaft eingesetzt“, betonte der Ministerpräsident. In Gesprächen mit der Bundesregierung habe er dabei unter anderem auf die negativen Folgen des Klimawandels für den Wald als Wasserspeicher, Luftfilter und Erholungsort aufmerksam gemacht und Vorschläge zur nachhaltigen Lösung dieser Probleme dargelegt.

Engagement in der Stadt Tann und für die Kirchengemeinden

Daneben engagiert sich von der Tann in verschiedenen Funktionen kommunalpolitisch in der Stadt Tann (Landkreis Fulda) und für die Kirchengemeinden. Seine Verbundenheit mit seiner Heimat drückt er dabei neben ideeller und personeller Unterstützung auch durch die finanzielle Förderung von Projekten aus. Als Rotarier hat er zusätzlich eine Reihe von Sozialprojekten auf den Weg gebracht.

Im Jahr 2012 wurde Michael von der Tann bereits die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. (ic)

Das könnte Sie auch interessieren